Alle Artikel

Karte

Hattenheimer Hassel

Hattenheimer Hassel

Haselnusssträucher, die hier wohl einst wild wuchsen, dürften der Namensgeber dieser sich sanft nach Süden neigenden Weinlage, sein. Schon 1273 und 1312 wurde die Lage als „zu hasele" urkundlich erwähnt und im 19. Jahrhundert dann als „hasselt" bekannt. Im Boden finden die Reben hier gute Wasser- und Nährstoff-Versorgung im tiefgründigem Löss und Lösslehm. So wachsen auch in trockenen Jahren hervorragende Qualitäten heran. Für ein ideales Mikroklima sorgt auch die besondere Wärmehaltefähigkeit der Böden und geschützt vor kalten Nordwinden bringt die Hassel gehaltvolle, wuchtige und saftige Weine mit einer guten Lagerfähigkeit hervor.

Weinlagen in Hattenheim

Weine aus dieser Lage

Werbung