Alle Artikel

Karte

Hattenheimer Steinberg

Steinberg

Er ist wohl eine der berühmtesten und ältesten Weinlagen überhaupt: bekannt als der Lieblingsweinberg der Mönche von Kloster Eberbach, die den Weinbau im Rheingau begründeten, ist der Steinberg bis heute Alleinbesitz der Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach. Außerdem ist der Steinberg auch mit rund 34 Hektar Rebfläche der größte zusammenhängende Weinbergsbesitz im Rheingau. Einmalig ist die 3,8 Kilometer lange und bis zu vier Meter hohe Steinmauer, die die Mönche einst mühevoll zum Schutz vor Traubendieben und Wild errichteten. Wegen dieser Eigenheit wird der Steinberg gern mit dem burgundischen „Clos de Vougeot“ verglichen, wurden beide doch von den gleichen Mönchen angelegt. Vor allem aber schützt diese bis heute erhaltene und restaurierte Mauer die Trauben im Steinberg vor den Kaltluftströmen aus dem nahen Wald und erzeugt durch die Speicherung von Wärme ein einzigartiges Mikroklima. Die tiefgründigen Schieferböden, die man hier vorfindet, sorgen für einen säurebetonten, mineralischen Wein, den man auch gut lagern kann. Das wussten schon die Zisterziensermönche zu schätzen und die Weine aus dem Steinberg sind bis heute in der Weinwelt legendär.

Weinlagen in Hattenheim

    Werbung