Alle Artikel

Karte

Winkeler Jesuitengarten

Winkeler Jesuitengarten

Blick auf den Rhein

Die großen Schilder sieht man von der Bundesstraße deutlich

Kapelle St. Bartholomae

Winkeler Jesuitengarten Winkeler Jesuitengarten Winkeler Jesuitengarten Winkeler Jesuitengarten Winkeler Jesuitengarten Winkeler Jesuitengarten Winkeler Jesuitengarten

Früher war hier die Rheinaue zu finden, heute liegt der Winkeler Jesuitengarten direkt im Ort am Ufer des Rheines. Durch die Ortsnähe und einer Mauer sind die Weinberge gut geschützt. Daher gilt der Jesuitengarten als eine der wärmsten Lagen des Rheingaus und ermöglicht so einen frühen Austrieb der Reben und eine lange Vegetationsperiode.

Ihren Namen bekam die Lage 1606: damals übergab der Mainzer Erzbischof die einst hier gelegene Kapelle St. Bartholomae mit den dazugehörigen Weinbergen an das Jesuitenkolleg in Mainz, in dessen Besitz die Weinberge bis 1773 blieben. Sandiger Lehm mit Kies und Sandeinlagerungen ist hier zu finden. Die nach Süden und Südwesten ausgerichteten Weinberge der rund 26 Hektar großen Lage bringen frühreife Rieslingweine hervor, die dank ihrer Mineralität, gepaart mit saftiger Frucht und eleganter Säure, lange lagerfähig sind.

Weinlagen in Winkel

Weine aus dieser Lage

Werbung