Alle Artikel

Karte

Dotzheimer Judenkirch

Dotzheimer Judenkirch

Die Pflanze Physalis Alkekengi, zu Deutsch „Judenkirsche“, gab dieser Lage ihren Namen. Im Rheingauer Dialekt wurde aus Kirsche schnell „Kirch“ und so kam es zu Judenkirch, womit nicht das Gotteshaus gemeint ist. Die Reben wurzeln hier in tiefgründigen Lösslehmen und in Ton- und Mergelböden, die beste Wasserversorgung auch in trockenen Jahren garantieren. Das sorgt für Weine, die viel Säure und Mineralität haben und ihren vielfältigen Charakter auch nach einiger Zeit der Lagerung noch beweisen.

    Werbung