Alle Artikel

Karte

Rheingauer Rieslingpfad

Rheingauer Rieslingpfad

Für Wanderer bietet der Rheingauer Rieslingpfad auf einer Gesamtlänge von 120 Kilometern eine wunderbare Möglichkeit, um die Weinregion mit vielen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten und landschaftlichen Highlights zu erkunden. Von Kaub am Rhein führen die Routen auf Höhenwegen und an Weinbergen entlang bis nach Flörsheim am Main. Überall entlang der Strecke findet man in den Ortschaften gemütliche Straußwirtschaften. So lernt man den Rheingauer Wein und die Gastlichkeit kennen. Die Wanderwege sind mit dem Rheingauer Römer ausgeschildert.

  • Kaub - Lorch

    Bahnhof Kaub, Weinbergsweg bis Schenkelbachtal, dann Waldweg über das Niedertal (historische Grenze) über den Höhenweg unterhalb des Scheibig- und Engwegerkopfes mit Blick auf den Rhein und Bacharach. Nach Überqueren des Retzbaches (Lorchhausen) durch die Lage Seligmacher nach Lorch.
    ... 8,5 km

  • Lorch - Assmannshausen

    Ab dem Bodental kann man zwischen zwei Wegen wählen. Entweder: an der Pfarrkirche vorbei und kurz vor der Wegkapelle nach links. Nach Durchqueren des Bächergrundes am Wald entlang oberhalb der Reben mit guter Sicht in das Rheintal. Oder: vorbei am Hilchenhaus, dem Bahnhof, der Wegkapelle. Dann entlang des Wanderwegs der Lorcher Winzer in den Bächergrund. Weiter durch die Weinberge über den Campingplatz Suleika in das Bodental. Die beiden Wege haben sich nun vereinigt. Oberhalb des kleinen Teiches liegt die Forsthütte "Gerd Simons". Gute Rastmöglichkeit bei der "Paul Claus Hütte" mit schönem Rheinblick. Kurz vor dem Bacharacher Kopf Abbiegung nach Assmannshausen. Herrlicher Blick über die Weinlage Höllenberg auf den Rhein und Assmannshausen.
    ... 12,5 km

  • Lorch - Aulhausen - Rüdesheim

    Lorch bis Bacharacher Kopf wie oben beschrieben. Wer Rüdesheim zum Ziel hat, wählt den geradeaus verlaufenden Weg am Obstgut vorbei nach Aulhausen und dann zum Niederwalddenkmal. Zu Fuß oder mit der Seilbahn nach Rüdesheim am Rhein. Assmannshausen - Höllental - Aulhausen - Bacharacher Kopf - Höllenweg - Assmannshausen Rundwanderweg (nicht für Kinderwagen geeignet) 6 km Ab dem Parkplatz am Ortsausgang nach Aulhausen. Fußweg vorbei am Staatsweingut durch das Höllental. Vor dem Ortsausgang Aulhausen nach links. Langsam ansteigend bis zum Bacharacher Kopf und der Abzweigung nach Assmannshausen. Rast bei der "Heidenruhe" bietet sich an. Der Fußweg führt durch den Wald und die Weinberge des Höllenbergs nach Assmannshausen hinab. Schöne Aussicht über den Rhein und den Sonnenwald.
    ... 14 km

  • Assmannshausen - Abtei St. Hildegard - Nothgottes - Marienthal - Johannisberg

    Start an der Pfarrkirche Assmannshausen. Dann durch das Frankenthal. An aufgelassenen Weinbergen vorbei mit weitem Blick über das Rheintal und auf die Burgruine Ehrenfels. Unterhalb des Niederwalddenkmals bis zur Straße Rüdesheim - Presberg (an der Ulm). Nächstes Ziel ist die Abtei St. Hildegard. Die Straße biegt dann im rechten Winkel nach Nothgottes ab. Auf einem schattigen Waldweg Richtung Marienthal. Nach Johannisberg entlang der Straße, die weitgehend über einen Fußweg verfügt. Auf halbem Weg nach links. Assmannshausen - Rüdesheim 5 km Ab der Pfarrkirche in Assmannshausen zunächst wie beschrieben zur Burgruine Ehrenfels. Ein wenig oberhalb und östlich der Ruine biegen wir in zwei Kehren in den "oberen Bergweg" ein. Geradeaus nach Rüdesheim.
    ... 15 km

  • Rüdesheim - Geisenheim

    Von der Oberstraße über die Hugo-Asbach-Straße auf den Eibinger Weg bis zum Institut für Rebenzüchtung. Wir bleiben auf dem Weg nördlich der Versuchsanlagen der Forschungsanstalt bis zur Nothgottesstraße ( K 630). Die Kernstadt von Geisenheim erreicht man durch den Park der Forschungsanstalt.
    ... 3 km

  • Geisenheim - Winkel

    Wir beginnen bei der Nordumgehung (Albert-Schweitzer-Straße). Über den oberen Wirtschaftsweg der Lage Kläuserweg nach Johannisberg Grund. (Abstecher nach Schloss Johannisberg über den Fußweg, der oberhalb des Denkmals der Weinleserinnen abbiegt). Nach Winkel überqueren wir die Hauptstraße am Weingut "Prinz von Hessen". Durch das Elsterbachtal vorbei an Anker- und Weißmühle. Dann rechts zum Weingut "St. Bartholomäus" und über den Elsterbach. Entlang der Adalbert-Stifter-Straße zur Hauptstraße Winkel - Johannisberg.
    ... 7 km

  • Winkel - Schloss Vollrads - Kühnsmühle - Jagdhaus Philippsburg - Unkenbaum - Kloster Eberbach

    Vom Brentanohaus (alte B 42) ein kurzes Stück in Richtung Johannisberg, dann durch die Greiffenclaustraße auf die Vollradser Allee. Von Schloss Vollrads zur Straße Oestrich - Freizeitanlage Pfingstbachwiesen. An der Kühns Mühle vorbei durch die Lage Klosterberg zum Jagdhaus Philippsburg. Weiter Blick über das Rheintal. Vom Unkenbaum (eine Eiche) bis zum Kloster Eberbach sind es noch ca.1,5 km.
    ... 10 km

  • Winkel - Schloss Vollrads - Gottesthaler Mühle - Hallgarten - Domäne Neuhof - Kiedrich

    Bis zur Straße Oestrich - Pfingstbachwiesen wie beschrieben. Entlang des Wirtschaftsweges zur Gottesthaler Mühle. Am barocken Wegkreuz erreichen wir die Straße, die nach Hallgarten durch die Weinlagen Klosterberg und Schönhell führt. (Ein Abstecher zum jüdischen Friedhof von 1673 lohnt sich). Am Wasserrückhaltebecken biegt der Weg nach Norden und führt vorbei an der Wegkapelle "Maria Hilf". Hallgarten verlassen wir an der Eberbacher Straße. Entlang dem berühmten Leimersbach, dann nach links zur Domäne Neuhof und zum berühmten Steinberg. Wir überqueren die Straße Hattenheim - Kloster Eberbach zum Wachholder Hof in Richtung Kiedrich.
    ... 9 km

  • Eberbach - Kiedrich - Eltville

    Südlich der Rebenbeispielsanlage außerhalb der Klostermauer führt ein Fußweg durch den Wald nach Kiedrich. Nach Verlassen des Waldes überqueren wir den Grünbach und wandern durch die Weinlage Klosterberg. Von Kiedrich über den Fußweg entlang des Kiedricher Bachs nach Eltville.
    ... 7 km

  • Kiedrich - Rauenthal - Eltville

    Von der Kiedricher Pfarrkirche durch den Kiedricher Grund (Kiedricher Bach). Zur Höhe führt der kürzeste Weg durch die Lagen Wasseros und Sandgrub. Lohnend: ein Abstecher zur Burgruine Scharfenstein. Hinab in das Sülzbachtal zunächst durch den Wald, dann vorbei am neuen und alten Forsthaus. Weiter nach Rauenthal. Entlang der Weinbergstraße zur Bubenhäuser Höhe. Von hier genießt man eine besonders schöne Aussicht über das Rheintal bis nach Mainz. Weiter durch weltberühmte Weinlagen, vorbei an der Staatsdomäne und entlang des Wiesweges im Sülzbachtal.
    ... 7 km

  • Rauenthal - Martinsthal - Frauenstein - Schierstein

    Über eine für das Auto gesperrte Abkürzungsstraße zum Weindorf Martinsthal. Am Ortsausgang Richtung Walluf führt der Frauensteiner Weg durch die Weinlagen Langenberg und Wildsau. Nördlich des Gutshofes Armada erreichen wir Frauenstein. Unser nächstes Ziel ist der Nürnberger Hof. Empfehlenswert: ein Abstecher zum Goethestein. Nach Schierstein weiter durch das Leierbachtal und die höher gelegenen Weinlagen Homberg und Hölle.
    ... 16 km

  • Eltville - Niederwalluf - Frauenstein

    Ab der Kurfürstlichen Burg in Eltville auf dem Leinpfad nach Niederwalluf. AmSporthafen biegen wir nach Norden ab, überqueren die alte B 42, ebenso die Bahnstrecke und erreichen auf geradem Weg die Unterführung der Bundesstraße (B 260). Nach der Brücke befinden wir uns in den Weinbergen. Abbiegung nach Frauenstein, dann durch eine Senke Richtung Ortsmitte.
    ... 7 km

  • Mainz-Kastel - Kostheim - Hochheim - Flörsheim-Wicker

    Am Bahnhofsplatz in Mainz-Kastel beginnen wir auf der Rheinseite unsere Wanderung. Über den Fußgängersteig zur Maaraue (Sport- und Freizeitanlagen). Der Leinpfad am Rhein mündet am Main in die Lesselallee. Nach Überqueren der Floßhafen-Brücke sind wir am Mainufer von Mainz-Kostheim in den Kiliansanlagen. Lohnend: ein Altstadtbesuch. Über den Maindamm und über die Bundesbahn in die Kostheimer Weinlage Weißerd. Durch die Hochheimer Lage Reichestal bis zur Autobahnüberführung. Jetzt durch das Neubauviertel Richtung Hochheimer Altstadt. An der Pfarrkirche vorbei durch berühmte Hochheimer Weinlagen kommen wir in die Lage Königin Victoria Berg mit dem Victoria-Denkmal (1854). Der Weg führt westlich am Kirschwald vorbei zur Wiesenmühle. Über die Annakapelle und die Kriegergedächtniskapelle erreichen wir die Flörsheimer Warte. Auf dem Landwehrweg verbinden sich der Rheingauer-Riesling-Pfad und der Wickerer-Wein-Weg, ein informativer Rundweg über den Weinbau und die Geschichte der Landschaft. In Wicker, dem "Tor zum Rheingau", bietet sich eine Rast am Weinprobierstand an. Wicker ist Endstation - und zugleich Beginn - des Rheingauer-Rieling-Pfades.
    ... 15 km

Werbung

  • Intersport Kiegele, Geisenheim, Eltville, Nastätten, Bad Schwalbach, Mainz, Rüsselsheim
  • Rheingau Tours - Marion Schönherr
  • Rad- und Wanderkarte Rheingau Die Rad- und Wanderkarte ist in vielen Buchhandlungen im Rheingau erhältlich.
    online bestellen

Service & Media