Alle Artikel

Karte

Brömserburg

Die Brömserburg in Rüdesheim am Rhein

Die Brömerserburg heißt nach dem gleichnamigen Rüdesheimer Rittergeschlecht. Sie diente vermutlich zum Schutz der Fährverbindung über den Rhein. 983 n. Chr. wurde die Anlage vom Erzstift Mainz als Verwaltungssitz weiter ausgebaut und später, etwa zu Beginn des 13. Jahrhunderts, dem Adelsgeschlecht "derer von Rüdesheim" übereignet. Im 14. Jahrhundert stellte die Burg den Kern einer weitaus größeren Burganlage dar und wurde wiederum weiter ausgebaut. Während des Dreißigjährigen Krieges gab es erste Zerstörungen, der Eckturm der Burg wurde hierbei stark in Mitleidenschaft gezogen.

Der Reichsgraf von Ingelheim übernahm 1806 die Anlage und richtete einen romantischen Wohnsitz ein. Hier wohnte Goethe mit seinen Freunden, dem Komponisten Zelter und Oberbergrat Cramer, als er im August 1814 zum Binger Rochusberg pilgerte.

1941 erwarb die Stadt Rüdesheim den Komplex und brachte hier das Rheingauer Weinmuseum unter. Viele Besucher erwarten bei dem Besuch der Brömserburg eine Festung auf steil abfallenden Felsen und mit hohen Mauern und Zinnen versehen. Stattdessen findet sie einen klotzigen Kubus aus rauhem Gestein, ohne Giebel und umgeben vom Verkehr einer Stadt. Jedoch vor einigen hundert Jahren, da wäre ihnen die Burg inmitten der niedrigen Häuser wie ein Wolkenkratzer vorgekommen. Auch die alten Maschinen und Geräte, die ehemals zur Weingewinnung verwendet wurden, überraschen die zahlreichen Besucher.

Abgeschirmt durch meterdicke Mauern ist man hier inmitten einer Oase der Ruhe und Stille. Nur das Knarren des Holzes ist zu hören und das einstige Treiben der Weinleser scheint in der Luft zu liegen. Innerhalb der einzelnen Räumlichkeiten findet der Besucher die kostbaren Schätze von einst: mattsilbernes Zinn, derbe Keramik und wunderbar geschliffene Gläser, in denen sich das Licht der Lampen ringsherum bricht. Auch altes Küferwerkzeug ist hier noch zu bewundern.

Standort: in der Nähe vom Bahnhof, Rheinstraße 2 (die Burg ist von der Rheinstraße aus nicht zu übersehen)

Öffnungszeiten der Brömserburg mit Museum:

März bis Ende Oktober, täglich von 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise

  • Erwachsene EUR 5,-
  • Kinder, Jugendliche, Studenten EUR 3,-

Kontakt: Tel.: 0 67 22 / 23 48

Weinproben ab 10 Personen sind nach Terminabsprache möglich.

Weitere Informationen auf Wikipedia

Kommentare

  • am 08.06.2014 um 13:57 Uhr

    von hans-Jürgen Wittek

    Was ist hier los? Oben steht vom 15. März bis Ende Oktober, täglich 10 bis 18 Uhr ... geöffnet.
    Ist die Burg nicht seit 2013 geschlossen?
    Wann wird sie wieder eröffnet?
    Braucht Rüdesheim keine Weinkultur?
    Bemerkung der Redaktion: Burg und Weinmuseum sind von März bis Oktober geöffnet und können besichtigt werden.

  • am 21.03.2009 um 16:26 Uhr

    von Pati

    Diese Burg ist cool ....
    Also diese Burg zu besichtigen ist es wert...=D

Schreiben Sie einen Kommentar! (keine Fragen)

Werbung

Service & Media