Alle Artikel

Karte

Hilchenhaus

Hilchenhaus

Das Lorcher Hilchenhaus ist ein Schmuckkästchen und eine besondere Sehenswürdigkeit in Lorch: der bedeutendste Renaissancebau im Mittelrheintal erstrahlt nach langer Verwahrlosung und beginnender Wiederaufbauphase 2009 nun endlich wieder im alten Glanz.

Das ursprüngliche Familienstammhaus des vornehmen Lorcher Adelsgeschlechts von Hilchen war schon um 1500 erbaut worden und wurde 1890 abgebrochen. Der damalige Reichsfeldmarschall Johann Hilchen ließ das neue Haus kurz vor seinem Tod zwischen 1546 und 1548 errichten, erlebte aber die Fertigstellung nicht mehr. Seine einzige Tochter Maria erbte das Hilchenhaus und die Familie lebte über Generationen hier. Dann folgten Jahre der Verwahrlosung und des Verfalls. In den Jahren 2009 bis 2014 wurde das Hilchenhaus denkmalpflegerisch instandgesetzt und modernisiert.

Standort: Rheinstraße, der imposante Bau ist nicht zu übersehen

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar! (keine Fragen)

    Werbung

    Service & Media