Eltviller Adventskalender

Samstag, 30. November 2019 bis Mittwoch, 1. Januar 2020

Weihnachtsmarkt

Größter Adventskalender der Region steht in Eltville

Staunende Kindergesichter blicken hoch zum Himmel, wenn der Nikolaus am 1. Dezember sicher im Korb der Drehleiter der Eltviller Feuerwehr zum Fenster der Mediathek schwebt und hier das erste „Türchen“ des größten Adventskalenders der Region öffnet. Handgemalte Bilder von Eltviller Kindern zu verschiedenen Mottos wie „Märchen“ oder „Tierbilder“ werden in der Adventszeit jeden Abend um Punkt 17 Uhr so hinter den Fensterläden hell beleuchtet.

Im Rahmen eines umfangreichen Adventsangebotes mit längeren Öffnungszeiten und vielen Überraschungen für ihre Kunden hat die Interessengemeinschaft Eltviller Gewerbetreibender (IGE) gemeinsam mit der Stadt Eltville vor einigen Jahren den Riesen-Adventskalender initiiert. Das ehemalige alte Rathaus in der Rheingauer Straße, das nach seiner umfassenden Sanierung als Touristen-Informations-Center und Mediathek der Stadt Eltville genutzt wird, verwandelt sich seitdem jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit mit seinen 24 Fenstern mit Klappläden in einen märchenhaften Adventskalender. Die Idee der IG, den größten Adventskalender der Region in Eltville zu etablieren, hat sich seit der Einrichtung zu einer großen Attraktion entwickelt. Vom 1. bis 23. Dezember wird jeden Nachmittag pünktlich um 17 Uhr hinter den Klappläden ein „Türchen“ geöffnet und ein Kinderbild enthüllt. Oft gibt es von den Sponsorenpaten der 24 Türchen beim Öffnen der Fenster auch kleine Aktionen: mal wird Gebäck, mal werden Süßigkeiten oder auch kleine Geschenke wie Nikolausmützen verteilt und gemeinsam vor der Mediathek gesungen. Der Eltviller Adventskalender ist für Groß und Klein an jedem Abend ein Erlebnis. Mehrmals war auch schon das Nürnberger Christkindl beim Adventskalender zu Besuch. Besonders beliebt sind natürlich die Abende, an denen die Bilder am Kalender mit Unterstützung des großen Leiterwagens der Feuerwehr geöffnet werden. Und am 24. Dezember wird das Fenster nicht am Abend, sondern bereits am Vormittag um 11 Uhr geöffnet. Anschließend lädt der kleine Wintermarkt am Platz der Deutschen Einheit, wo ein uriges Hüttendorf Kinder und Erwachsene im ganzen Dezember zum zünftigen „Apres Ski“ bei warmen Getränken und Speisen erwartet, zu einen kleinen Umtrunk.

zurück zur Übersicht