Steillagen-Netzwerk: Auftakttreffen in Ludwigsburg

18.01.2024

Rund zwei Dutzend deutschsprachigen Steillagenregionen haben sich in einem Steillagen-Netzwerk zusammengeschlossen. Alle verbindet ein gemeinsames Ziel: Der Erhalt von Weinbergsteillagen.

Ende des letzten Jahres fand das erste Treffen des Steillagen-Netzwerkes statt. Im Netzwerk haben sich Regionen aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz zusammengeschlossen, die von Steillagenweinbau geprägt sind. „Uns verbindet mit den anderen Regionen ein großes Thema: der Erhalt der Steillagen“, so Landrat Dietmar Allgaier (Kreis Ludwigsburg), der zum ersten Austausch in die Kreisstadt geladen hatte. Gemeinsam sollen Lösungen für den Erhalt der Steillagen gefunden werden.

Das dreitägige Treffen ist das erste dieser Art. Ziel dieser arbeitsreichen Tage ist vor allem,
voneinander zu lernen und neue Projekte anzustoßen. Die Situation der Steillagen und die Lage der Winzer ist in allen Regionen schwierig. Es fehlt an Nachwuchs, die bürokratischen Hürden sind hoch und die Kosten in allen Bereichen sind gestiegen. Zudem müssen teilweise Rebsorten an den Klimawandel angepasst werden. Auch die gesellschaftlichen Anforderungen an einen nachhaltigen und ökologischen Weinbau bergen Herausforderungen in sich. Am Ende, so sind sich aller Vertreter einig, werden die Bürgerinnen und Bürger insbesondere in den Steillagenregionen als Konsumenten mit darüber entscheiden, wieviel ihnen der Erhalt der Steillagen als Kulturlandschaft Wert ist. Denn nur über eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit wird ein dauerhafter Erhalt der Kulturlandschaft möglich sein.

Das Steillagen-Netzwerk wird sich themenbezogen in den nächsten Jahren wechselnd in den beteiligten Regionen treffen. Träger des Steillagen-Netzwerkes sind vielfach die LEADER-Regionen oder andere Akteure aus dem Bereich der Regionalentwicklung. Entsprechend ist der Fokus des Steillagen-Netzwerkes weit gefasst und umfasst Themen wie Biodiversität, Nachhaltigkeit, Trockenmauern, Vermarktung oder Weintourismus. Weinbauberatungen, Kulturämter und Weinbauverbände sind als Partner eingebunden. Im Netzwerk stehen erfolgreiche Projekte und Ansätze aus anderen Regionen sowie die Initiierung gemeinsamer neuer Vorhaben zum Erhalt der Steillagen-Regionen im Mittelpunkt. Die LEADER-Regionen von Mosel, Ahr, Nahe, Mittelrhein, Lahn und Rheingau engagieren aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Steillagen-Netzwerk.

Im Jahr 2024 wird ein nächstes Treffen an der Mosel stattfinden und das Thema „Weintourismus“ zum Schwerpunkt haben.

https://www.welterbe-mittelrheintal.de/lag-wom/steillagen-netzwerk

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Weinkompass Rheingau
  • Rheinsteig
  • Eltviller Momente
  • Tod einer Weinkönigin
  • Mystische Pfade am Rhein

Übersicht über alle Bücher