50 Jahre Stadt Oestrich-Winkel

10.06.2022

Mundartdichter, Weinproben-Moderator und Urfastnachter Hermann Becker verfasste 1972 zur Gründung der Stadt Oestrich-Winkel ein Gedicht, das bis heute für ein Schmunzeln sorgt:

Es tönt ein Ruf entlang des Rheins:„Gebietsreform – aus drei mach eins!“ Und – so erzählt man den Verwandten, ist Oestrich-Winkel jetzt entstanden. Das „Oestricher Lenchen“ lacht sich anmden „Mittelheimer Edelmann“, und Winkel sprach: „Ich hab‘ die Bitte, lasst im Bund mich sein der Dritte!“. Von Hallgarten, die Jungfer fein, die sollte auch dabei einst sein, doch Jungfern sin halt schwer zu locke, wer sich geniert, der bleibt halt hocke!

Es heißt, und man mög’s nicht vergessen, dies wär die JÜNGSTE Stadt in Hessen, mit andern Worten – ohne schwindeln, sie liegt noch feste in den Windeln und – so belehrt uns unser Wissen, ist also manches noch beschissen und wird der Zustand nit vertribbe, hat schnell mer sich do wund geribbe. Doch von do obbe kann mer’s sehe, des Fläschje ist stets in der Nähe, und wenn mer stets beim Weine lache, werd halb so viel Geschiss gemacht!

Was anders eine Rarität, damit sind wir hier reich gesät: In Oestrich gibt’s den alten Kran, der seine Schuldigkeit getan und in dessen Schatten traut, man allenfalls noch Strohhalm kaut. Und ist man Mittelheim erst nah, grüßt würdig die Basilika, im Stadtteil Winkel „Graues Haus“, sieht jünger fast als früher aus.

Vermerkt sei’s hier in diesen Zeilen, mir müsse jetzt alles stets brüderlich teilen: Ja, mir müsse teile, mir wachse doch dichter, geteilt wern des Koeppe, de Braas un de Richter, geteilt werd des Kino, geteilt werd die Fähr‘, geteilt die Umgebung met samt dem Verkehr, geteilt werd de Bahnhof un alles was fährt, geteilt werd grad alles, was sich nit wehrt. Geteilt werd aach des Bürgerhaus, geteilt werd de Manfred, de Paul un de Klaus!

Heut abber is mer jetzt so frei un teilt den SPASS gerecht durch drei. Befolgt man dieses konsequent, so ergibt sich dann am End‘: Wird uns beschert stets guter Wein, wird Oestrich-Winkel auch gedeihn!

Ein Bericht von Sabine Fladung vom 10.06.2022.

https://www.oestrich-winkel.de/

427

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Rückkehr  des  Spätlesereiters
  • Tödliche Tropfen
  • Rheingau
  • Die spektakulärsten Kriminalfälle in Hessen
  • Der Null-Promille-Winzer

Übersicht über alle Bücher