Musik und Kultur, Genuss und Lebensfreude

07.06.2021

Mit den Pretty Beats sind wir plötzlich wieder mittendrin in den Sechzigern, in der Zeit der Rock’n Roll
Mit den Pretty Beats sind wir plötzlich wieder mittendrin in den Sechzigern, in der Zeit der Rock’n Roll

Live Konzerte im Weingarten der Brömserburg in Rüdesheim werden fortgesetzt.

Im Weingarten der Brömserburg in Rüdesheim gibt es jetzt wieder an den Wochenenden regelmäßig Live Musik und dazu Leckeres aus Meisterhand von dem beliebten Rheingauer Franzosen Sebastién Loison. Total regional sind die legendären Handkäs‘ Burger, mit denen Claudia Koch bei den Gästen punktet. Immer freitags und samstags um 19.00 Uhr heißt es Bühne frei für die Künstler des Abends. Gemeinsam mit dem Bürgerkonsortium freuen sie sich auf regen Zulauf. Der Eintritt ist frei, um großzügige Spenden für die Musiker wird gebeten. Das ist hier Tradition – und das ist auch am 11. und 12. Juni wieder so.

Simpli-City bei einem Konzert im Burggarten
Simpli-City bei einem Konzert im Burggarten

Am Freitag, den 11. Juni, gibt es ein Wiedersehen und Wiederhören mit Sandra Grobe-Gietz und Klaus Dries. Das ist das Dream-Team hinter „Simpli-City“. Mit Gesang und Instrumentalbegleitung steht dieses Rheingauer Duo für handgemachte, eigene Interpretationen harmonischer Balladen, sowie Pop- und Soul Songs mit groovigen Rhythmen. Ihr Auftritt im Sommer 2020 ist vielen (Stamm)Gästen noch in bester Erinnerung. Jetzt sind sie wieder mit dabei und freuen sich auf ihre Fans und alle, die es werden wollen.

Am Samstag, den 12. Juni, sind die Pretty Beats zu Gast im Burggarten: An der Gitarre und als Sänger ist Frank Diefenbach zu hören. Klaus Göddert gibt am Schlagzeug sein Bestes und Gerhard Gänsler zupft den Bass. Die Band erinnert mit ihren Songs an die Lawine, die Chuck Berry mit dem Aufruf „… just let me hear some of that Rock’n Roll Music …“ ins Rollen brachte. Mit den Pretty Beats sind wir plötzlich wieder mittendrin in den Sechzigern, in der Zeit der Rock’n Roll und all‘ der vielen Beat-Bands, die wie Pilze aus dem Boden schossen. Damals erwachte ein ganz neues Lebensgefühl und der Funke springt auch heute noch über. Da ist sie wieder – die Kraft und die Lebendigkeit dieser Musik, die selbst den Jugendlichen von heute gefällt. Die Pretty Beats haben sich ganz diesem Sound verschrieben. Es wird moduliert, improvisiert und die Glücksfünkchen sprühen nur so. Trotz jahrelanger Bühnenerfahrung ist immer noch eine ansteckende Begeisterung zu spüren. Sie verbindet Generationen … und macht richtig viel Spaß.

Fotos: PR-Profitable, Pretty Beats

Ein Bericht von Lydia Malethon, PR-Profitable vom 07.06.2021.

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Freistaat Flaschenhals
  • Rheingrund
  • Reiseführer Rheingau
  • Das Pilgerzeichen
  • MARCO POLO Reiseführer Rheingau, Wiesbaden

Übersicht über alle Bücher