Mundarttheater in Winkel

08.03.2019

Auf dem Marktplatz muss der Doktor (Stefan Dries) das Nannche (Meike Apitz-Spreitzer) stützen
Auf dem Marktplatz muss der Doktor (Stefan Dries) das Nannche (Meike Apitz-Spreitzer) stützen

Kartenvorverkauf für „de wilde Jaab“ am 5. und 7. April 2019 startet

Der Rheingauer Mundartverein spielt sein neuestes, erfolgreiches Theaterstück am Freitag, dem 5. April um 19:30 Uhr und am Sonntag, 7. April 2019 um 17 Uhr im Vereinshaus des Show-Orchester Rheingau-Mitte in der Winkeler Kirchstraße 122. Karten können ab sofort online unter www.rheingauer-mundartverein.de und in den Buchhandlungen Idstein (Oestrich), Lauer (Eltville) und Untied (Geisenheim) gekauft werden.

„Alles was den Rheingau ausmacht, ist zu sehen, zu erleben und in feinstem Rheingauer Platt vor allem zu hören“, freut sich Hauptdarsteller Hubert Meckel auf die ersten Aufführungen in diesem Jahr. Es geht um Liebe, Wein und Musik und die gesamte Posse spielt in den Zeiten des Gebücks, Mitte des 17. Jahrhunderts. Ein verrücktes, verwirrendes Versteckspiel mit verliebten Akteuren zwischen Wirtschaft und Gericht erwartet die Zuschauer in rund zweieinhalb Stunden.

„Rasant, spannend und humorvoll in einer Wirtschaft und vor Gericht - und mit einem Hauch Italien“, verrät „Jaab“ den Theaterbesuchern etwas vom Inhalt, der nur kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg auch eine Portion Dramatik und Schicksal im Gepäck hat. Das Stück von Alfred Becker wird musikalisch von Gerd Kremer untermalt. Regie führt Hartmut Schottler. Die Karten für „De wilde Jaab - oder die Lück im Gebück“ kosten 19 Euro.

Im Gerichtssaal geht es beim Mundarttheaterstück „De wilde Jaab“ hoch her
Im Gerichtssaal geht es beim Mundarttheaterstück „De wilde Jaab“ hoch her

Ein Bericht von HP Mayer vom 08.03.2019.

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Der wilde Duft des Todes
  • Totengruft
  • Der Mönch von Eberbach
  • Rheingauer Märchenstunden
  • Rheingau: Wanderkarte mit Radwegen

Übersicht über alle Bücher