Weinsorten aus der Rhein-Region: Zahlen, Daten & Fakten

13.12.2018

Steillagenbau bei Assmannshausen am Rhein
Steillagenbau bei Assmannshausen am Rhein

Der Rhein bietet eine eindrucksvolle Landschaft und zählt zu den größten landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Steile Hänge, stolze Burgen und gemütliche Weinorte bestimmen das Bild. An den steilen Hängen hat der Weinbau in Deutschland eine Hochburg gefunden.

Ehrgeizige und engagierte Winzer führen hier klassische Trauben zu bester Reife und versuchen sich an neuen Kreationen, welche nicht nur Weinkenner zu überzeugen wissen.

Der Weinbau am Rhein in Daten und Fakten

Das Weinbaugebiet Mittelrhein umfasst eine Fläche von etwa 500 Hektar. “Zum Großteil wird der Weinbau am Rhein durch die Rieslingtraube bestimmt.”, erklärt Stefan Forster von Wein Forster.

Das Weinbaugebiet Mittelrhein wird in elf Großlagen und 111 Einzellagen aufgeteilt. Neben dem Riesling werden überwiegend Spätburgunder und Müller-Thurgau angebaut.

Die Weinsorten der Rhein-Region im Überblick

Den größten Teil der Rebflächen nehmen weiße Rebsorten ein.

Riesling 67,2 %
Spätburgunder 9,9 %
Müller-Thurgau 4,5 %
Weißburgunder 4,3 %
Grauburgunder 3,5 %
Dornfelder 2,5 %

Weinbergsstickel
Weinbergsstickel

Der Riesling - Aushängeschild des Weinbaus am Rhein

In Rheinland-Pfalz sind etwa 14.500 Hektar mit Riesling bestockt. Die Rebsorte reift nur langsam und besitzt eine fruchtige Säure. Die steilen Flusshänge, mit ihren wärmespeichernden Eigenschaften bieten dem Riesling ideale Bedingungen. Es lassen sich Weine aller Qualitätsstufen und Geschmäcker herstellen.

Riesling überrascht mit fruchtigen Aromen und einer rassigen Säure im Abgang. Am Rhein können leichte Kabinettweine ebenso verkostet werden, wie Eiswein oder edelsüße Beerenauslesen.

Auch Rotweine sind am Rhein daheim

Mit einer Fläche von knapp 8.000 Hektar ist der Dornfelder die häufigste im Rheinland angebaute Weinsorte. Dornfelder wird seit 50 Jahren angebaut und überzeugt aufgrund seiner hohen Erträge bei geringer Anfälligkeit gegenüber Krankheiten und Schädlingen.

An den Boden stellt die Rebe jedoch einige Ansprüche. Das Rheintal ist klimatisch begünstigt und bietet ideale Bedingungen für die frostgefährdete Rebe, welche auf steinigen und sandigen Untergründen nur schlecht gedeiht. Der Dornfelder ist ein harmonischer und unkomplizierter Wein, auf den man sich auf den Weinfesten am Rhein gern einlässt.

Der Wein am Rhein steckt voller Überraschungen

Wer am Rhein Wein verkostet, sollte sich auch auf die eher unbekannten Sorten einlassen. Dabei lässt sich so manche Entdeckung machen und nicht selten hat eine Weinreise an den Rhein die Bekanntschaft mit dem neuen Lieblingswein hervorgebracht.

Weiße Rebsorten:

- Findling
- Perle
- Sirius
- Huxelrebe
- Prinzipal

Rote Rebsorten:

- Domina
- Tauberschwarz
- Deckrot
- Heroldrebe
- Palas

Es geht steil hoch oder steil runter
Es geht steil hoch oder steil runter

Auf Tuchfühlung mit dem Rheinwein

Weinreisen bieten eine gute Gelegenheit, die Region und ihre Weine näher kennenzulernen. Viele Winzer öffnen interessierten Weinfreunden Haus und Hof und bieten Einblicke in die Herstellung und Vermarktung des Rheinweins. In den Weinorten werden Führungen, Lesungen oder Weinproben veranstaltet.

Die Fachwelt trifft sich alljährlich beim Weinforum Mittelrhein. Auf Burg Rheinfels werden in malerischer Umgebung prämierte Weine vorgestellt. Unkomplizierter und ungezwungener kommt man dem Rheinwein bei den Wein- und Hoffesten näher. Hier lassen Federweißer, Beerenauslesen oder prickelnde Winzersekte eine ungezwungene Begegnung mit den Rheinwein und seinen Erzeugern vor Ort zu.

Sehenswürdigkeiten in den Weinorten

Die einzelnen Weinorte sind reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Koblenz zählt zu den ältesten Städten Deutschlands. Spuren der Römerzeit sind auch in Boppard zu finden. Die Nibelungensage wird bei einer Fahrt auf den Drachenfelsen im Siebengebirge lebendig.

Bereits im Mittelalter war Bacharach als Zentrum des Weinhandels bekannt. Seit 1928 wird hier ein besonders stimmungsvolles Weinfest gefeiert. Der Rheinwein lässt sich hier urtypisch in den alten Mauern des Gutshofs “Zum grünen Baum” verkosten.

Ein Bericht von Florian Felsing vom 13.12.2018.

https://www.der-weinmakler.de/

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Kunstgriff
  • Bildband A5: Der Rheingau von oben
  • Tod am Höllenberg
  • Das Bouquet der Leidenschaft
  • Burgen im Taunus und im Rheingau

Übersicht über alle Bücher