Alle Artikel

Karte

Eltviller Klosterweg

Kloster Eberbach

Von der Rosenstadt Eltville über das Weindorf Erbach bis nach Kloster Eberbach führt ein 14 km langer Rundweg, der am berühmten Sebastiansturm in der Langgasse beginnt. Von hier führt der asphaltierte Leinpfad direkt am Rheinufer entlang bis zum Ortsrand von Erbach. An der ersten Unterführung wird die B42 unterquert und man kommt auf dem großen Parkplatz an der Rheinallee an. Am linken Ende des Platzes geht es über die Rathausstraße zum Marktplatz und von hier geradeaus hoch in die Eberbacher Straße, links unter dem Bahndamm hindurch und an einigen Weingütern vorbei bis zum Ortsrand. Nun verwandelt sich die Eberbacher Straße in einen Wirtschafts- und Feldweg. Bald kann man auf dem Berg auch die Turmspitze von Kloster Eberbach hinter den Weinbergen am Waldrand erkennen. Immer bergauf führt der Wanderweg nach einem leichten Linksknick die Kloster-Eberbach-Straße entlang und vorbei an einigen Pferdeweiden zum Reiterhof Domäne Neuhof. Hier geht es jetzt nach rechts, dann folgt der Weg der Kloster-Eberbach-Straße ein Stück nach links, bevor er am Staatsweingut Domäne Steinberg, dem einstigen Lieblingsweinberg der Zisterziensermönche links auf einen Feldweg führt. Dann zweigt ein kleiner Pfad nach rechts in ein kleines Wäldchen ab und über den wildromantischen, steilen Weg kommt man zur verwunschen gelegenen Bernharduskapelle  mitten im Wald. Von hier geht es zum nahen Parkplatz westlich von Kloster Eberbach. Die ehemalige Zisterzienserabtei Eberbach ist eines der bedeutendsten Denkmale mittelalterlicher Baukunst in Europa und die Weinlagen rund um das Kloster sind berühmt für ihre preisgekrönten Rieslinge. Für die Erkundung der weitläufigen Klosteranlage sollte man sich auf jeden Fall Zeit nehmen und in der Vinothek und im Klosterladen Weine probieren. Auch die Klosterschänke bietet eine gehobene Einkehrmöglichkeit.

Auf der östlichen Seite des Klosters führt die Wandertour dann über den Parkplatz entlang der Straße Richtung Kiedrich zurück nach Eltville. An einer Gabelung rund 300 Meter hinter der Einfahrt zum Klinikgelände Eichberg geht es nach rechts über die Straße auf den asphaltierten Wirtschaftsweg, der talabwärts in die Weinberge führt. Hier geht der Weg immer geradeaus, erst am Ende des Asphalts wandert man dann wieder rechts bergab zum Naturdenkmal und links weiter an Schrebergärten und einem Picknickplatz vorbei zurück nach Erbach. Über den Bachhöller Weg und die Franseckystraße geht es wieder zum Marktplatz. Entlang der Hauptstraße geht es nach links in die Eltviller Landstraße und die Erbacher Straße durch eine Siedlung und später auch ein Gewerbegebiet zurück nach Eltville. Man kann aber auch wieder den Leinpfad am Rheinufer wählen, um zum Ausgangspunkt zurück zu gelangen.

Werbung

  • Intersport Kiegele, Geisenheim, Eltville, Nastätten, Bad Schwalbach, Mainz, Rüsselsheim
  • Rheingau Tours - Marion Schönherr
  • Rad- und Wanderkarte Rheingau Die Rad- und Wanderkarte ist in vielen Buchhandlungen im Rheingau erhältlich.
    online bestellen

Service & Media