Burg Liebenstein

Burg Liebenstein

Die Burgruine Liebenstein befindet sich auf einem Felsen oberhalb der Ortschaft Kamp-Bornhofen.

Ihre Errichtung fand im 13. Jahrhundert statt. Damals gehörte sie als Vorburg zu der Festung der Burg Sterrenberg. Aufgrund von Familienstreitigkeiten ließ Albrecht von Lewenstein, der für die Burg namensgebend war, sie nach einigen Jahren zu einer eigenständigen Burg ausbauen. Zudem wurde eine 2,5 Meter dicke Schildmauer zwischen den beiden Burgen erbaut, die auch als "Streitmauer" bezeichnet wurde. In den folgenden Jahren wurde die Burg wegen finanzieller Probleme an die Herren von Sterrenberg veräußert, die sie in "Liebenstein" umbenannten.

Nach dem Aussterben des Adelsgeschlechts geriet die Burg vorerst in Vergessenheit und vefiel aufgrund von ungeklärter und langwieriger Erbstreitigkeiten zur Ruine.

Ende des 18. Jahrhunderts geht Burg Liebenstein in den Besitz des Freiherrn Baron von Preuschen über und gehört noch heute dessen Nachfahren.

Nach der Rekonstruktion des 17 Meter hohen Wohnturmes wurde die Burg in den 70-er Jahren ausgiebig renoviert und instand gesetzt.

Das Burggelände bildet einen interessanten Erkundungsort für Touristen. Besonders sehenswert ist der gotische Wohnturm, der ursprünglich über 7 Etagen verfügte und der riesige Bergfried, in dem heute ein Restaurant eingerichtet ist. Hier können die Besucher in fürstlichem Ambiente speisen und regionale Weine probieren. Der Rittersaal, die Bauernstube und die Außenterrasse mit Rheinblick sind gleichermaßen stimmungsvoll.

Im Burghotel wurden die Zimmer im gotischen Stil und mit Liebe zum Detail eingerichtet. Hier können die Gäste in authentischer Umgebung übernachten und das mittelalterliche Leben hautnah fühlen. Einige Zimmer verfügen über einen hervorragenden Ausblick auf den Rhein und die umliegenden Burgen.

Für den Besuch der Burg Liebenstein empfiehlt sich der Aufstieg zu Fuß, da der Weg von atemberaubender Landschaft umgeben ist. Ab Bornhofen nimmt er etwa eine halbe Stunde Fußmarsch in Anspruch.

Öffnungszeiten:

Ostern bis November. Tel. 06773 - 308 oder 251

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar! (keine Fragen)