Ein Brot, das Schule macht

05.05.2023

Backhaus Laquai backt „Schulbrot“. Die volle Pulle Power-Stulle – Ein Beitrag zum Tag des Deutschen Brotes am 5. Mai 2023.

Nicht nur Gesundheitsapostel wissen: Was heute an Essbarem in den Schulrucksäcken landet, ist abenteuerlich. Ob Cola, Schokoriegel oder pappige Fertig-Sandwiches – gesund ist anders. Und nach dem Unterricht geht’s munter weiter mit Burgern, Nuggets und Pommes – Pausensnacks aus der Retorte halten schließlich nicht lange vor. Ganz anders sieht die Energie-Bilanz aus, wenn ein klassisches Pausenbrot im Gepäck steckt. Das hält lange vor und fordert auch die Kaumuskulatur. Doch Brot ist nicht gleich Brot. Es muss schon mit Bedacht gefertigt sein, damit’s auch richtig gut schmeckt und vielseitig einsetzbar ist. Bäckermeister Frank Laquai, Chef des Rheingauer Traditionsbetriebs Backhaus Laquai in Lorch, kennt sich aus. Mit viel Lust und Leidenschaft backt er jetzt wieder einen Klassiker, den er selbst noch aus seiner Kindheit kennt – das „Schulbrot“.

Das „Schulbrot“ ist ein Brot, wie es schon vor über 100 Jahren in der Familienbäckerei Laquai in den Ofen geschoben wurde. Wie bei allen Broten aus dem Lorcher Backhaus verzichtet man auch beim „Schulbrot“ auf künstliche Backtriebmittel sowie auf Zusatz- und Konservierungsstoffe. Die per Hand geformten 500 Gramm-Roggenmischbrote strotzen nur so vor kraftgebenden naturbelassenen Inhaltsstoffen. Sie werden mit reinem Natursauerteig in einem Mischverhältnis von 75 Prozent Roggen und 25 Prozent Weizen gebacken, schmecken herzhaft und haben durch viele liebevolle Pinselstriche mit Meersalz eine knackige Kruste. Die besonders lange Teigruhe sorgt für lange Frischhaltung. Da schneidet man sich gerne eine Scheibe ab – oder man lässt abschneiden. Das gehört zum Service bei den Laquais.

Die Wiederentdeckung des klassischen „Schulbrotes“ geisterte schon lange durch den Kopf von Bäckermeister Frank Laquai. Die ersten Exemplare waren den Vip-Gästen des Lorcher „Hotel Im Schulhaus“ vorbehalten, das am ersten April seinen 10. Geburtstag feierte. Jetzt sind die Schulbrote für EUR 3,00 in den Filialen des Backhauses Laquai erhältlich und leisten einen nachhaltigen Beitrag zum „Tag des Deutschen Brotes“, der am 5. Mai in ganz Deutschland gefeiert wird.

Gut zu wissen – Die Sache mit dem Sauerteig

Sauerteig bewirkt eine gleichmäßige, lockere Porung der Krume. Mit Sauerteig gebackene Brote sind leichter verdaulich, halten länger frisch und sind auf natürliche Weise vor Schimmelbefall geschützt. Die Brote punkten durch herzhaften Geschmack und das volle Brotaroma.

Das Stammhaus der 1875 gegründeten Familienbäckerei Laquai befindet sich in Lorch im Rheingau. Hier haben sich 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach dem Firmenmotto "handgemacht" der Qualität verschrieben. Soweit wie möglich finden bei der Herstellung der Backwaren lokale und regionale Zutaten Verwendung. Zurzeit hat die Bäckerei Laquai über 10 Filialen bzw. Verkaufsstellen im Rheingau und entlang des Mittelrheins.

Foto: Laquai

Ein Bericht von Lydia Malethon, PR-Profitable vom 05.05.2023.

https://www.backhaus-laquai.de/

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • MICHAEL APITZ - Vom Rhein
  • Die Rache im Flaschenhals
  • Rother Wanderführer TAUNUS
  • Rheinsteig
  • Den Rheingau erleben

Übersicht über alle Bücher