Rhein in Flammen Bingen / Rüdesheim am 1. Juli 2023

30.03.2023

Sieben Großfeuerwerke, bengalisch beleuchtete Burgen und ein bunter Schiffskonvoi

Die Traditionsveranstaltung Rhein in Flammen Rüdesheim/Bingen findet in diesem Jahr wieder am ersten Julisamstag statt. Rhein in Flammen ist schon viele Jahrzehnte eine gemeinsame Veranstaltung der Städte Bingen und Rüdesheim. Seit 1977 lockt die Feuerwerksveranstaltung viele tausend Gäste an den einzigartigen Veranstaltungsort am Tor zum romantischen Mittelrheintal. Heute organisieren die beiden Institutionen Tourismus + Kongress Bingen GmbH und RüdEvent GmbH die Großveranstaltung.
Die Besucherinnen und Besucher können sich auf einen grandiosen Feuerzauber auf beiden Seiten des Rheines freuen. Freien Blick auf die sieben Feuerwerke gibt es aber nur an Bord der mitfahrenden Schiffe. Die Tickets für die Fahrt zu Rhein in Flammen gibt es bei der Tourist Info in Rüdesheim. Egal ob gemütliche Fahrt mit Abendessen oder Partyschiff, zu zweit oder mit Freunden und Familie, das Schiffskartenangebot ist vielfältig. Wer jetzt Lust bekommen hat, einmal mitzufahren, kann sich über rhein-in-flammen.com über die Angebote und das Begleitprogramm an Land informieren.

Viele ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer und Sicherheitskräfte

Bei Rhein in Flammen unterstützen fast 400 haupt- und ehrenamtliche Helfer, um für einen reibungslosen Ablauf und die Sicherheit der Besucher auf dem Wasser und an Land zu sorgen. Mit dabei sind z. B. die Feuerwehren aus zahlreichen angrenzenden Gemeinden, DLRG, DRK, Malteser, das technische Hilfswerk und lokale Vereine wie die Rhein-Nahe-Funker und die AWO Rüdesheim, aber auch Polizei und Wasserschutzpolizei. Ohne diese tatkräftige Unterstützung wäre eine Traditionsveranstaltung wie Rhein in Flammen aufgrund der hohen Sicherheitsauflagen heute gar nicht mehr denkbar.

Finales Feuerwerk von der Fähre der Bingen-Rüdesheimer

Eine ganz besondere Rolle kommt der Bingen-Rüdesheimer Schifffahrtsgesellschaft zu, die als treuer Partner und Sponsor eine Fähre für den Abschuss des Finalfeuerwerks zur Verfügung stellt. Von dieser Fähre aus wird das grandiose finale Höhenfeuerwerk abgeschossen. Nach dem Abschlussfeuerwerk löst sich der Schiffskonvoi auf und die Schiffe kehren an ihren Abfahrtsort zurück. Die Veranstalter danken der Bingen-Rüdesheimer Schifffahrtsgesellschaft für diese wertvolle Unterstützung.

Erstmals auch ein Schiff ab Wiesbaden

Die RüdEvent GmbH hat dieses Jahr erstmals ein komplettes Schiff gechartert, das ab Wiesbaden-Biebrich bei der Veranstaltung mitfährt. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Gäste aus dem Rhein-Main-Gebiet, die sich eine längere Anfahrt nach Rüdesheim ersparen möchten. Sie können in Wiesbaden ein- und aussteigen. Die MS Nautilus kommt aus Frankfurt und ist das Flaggschiff der Primus-Linie in Frankfurt mit großzügigem Freideck und Platz für über 350 Gäste.

Landprogramm

Natürlich wird es auch wieder ein Begleitprogramm an Land geben, woran sich viele Gastronomiebetriebe und Winzer aus Rüdesheim und Assmannshausen beteiligen. Gefeiert wird entlang des Rheines, auf dem Marktplatz in Rüdesheim, in den Weinbergen über Rüdesheim. Hier sammeln sich erfahrungsgemäß viele Gäste, die die letzten drei Feuerwerke von Land aus miterleben möchten. Von Bingen und Rüdesheim aus sind die letzten drei Feuerwerke Burg Klopp, Panoramaweg Rüdesheim sowie das Finalfeuerwerk von der Fähre zu sehen.

Foto: T. Weinsheimer

Ein Bericht von Gabriele Schäfer vom 30.03.2023.

https://www.rhein-in-flammen.com/

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Den Rheingau erleben
  • Tödliche Tropfen
  • Schreiende Stille: Tod eines Weinkritikers
  • Rheingau-Höllen
  • Taunus und Rheingau

Übersicht über alle Bücher