Ein Wochenende der Superlative

01.06.2022

Opera et Cetera
Opera et Cetera

Zwei Top-Konzerte, Musik aus der Karibik, ein Ausflug ins Welterbe und eine etwas andere Vernissage – Alles zu erleben im Garten der Brömserburg in Rüdesheim.

Kaum haben die Eisheiligen den Rückzug angetreten, steht im Garten der Brömserburg in Rüdesheim ein Wochenende der Superlative an. Mit Mr. Soulman Dominick Thomas, der Truppe von „Opera et Cetera“ und Künstler Michael Apitz werden illustre Gäste erwartet. Wanderpapst Wolfgang Blum lädt zu einer Tour ins Welterbe ein, und Carlos und Stan sorgen für den musikalischen Ausklang am Pfingstmontag.

Los geht’s am Freitag, den 3. Juni, um 19.00 Uhr. Dann werden Dominick Thomas und Gerhard Pospischil mal solo und mal als bewährtes Duo zu hören sein. Ob Soul oder RnB – die Freude an der Musik springt einfach aufs Publikum über und schon swingen alle mit. Und diesmal darf sogar getanzt werden. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, den 4. Juni, um 19.00 Uhr, dürfen sich die Freunde von „Opera et Cetera“ freuen. „Sommerwein in Rüdesheim“ heißt das musikalische Motto des Abends und lädt dazu ein, bei guter Laune mit einem Glas Wein in der Hand das Leben zu genießen. Zu hören sein werden große Stimmen und mitreißende Stücke aus Oper und Operette, aus Musical und Pop, sowie auch Schlager und Country Songs. Auch bei diesem Konzert ist der Eintritt frei.

Dominick Thomas
Dominick Thomas

Think big – Ein blaues Wunder

Mit der Serie „Apitz BLUES“ präsentiert der Künstler Michael Apitz am Sonntag, den 5. Juni sein ganz persönliches Geschenk zum Jubiläum „Zwanzig Jahre UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal“, das an diesem Tag gefeiert wird. Um 15.00 Uhr ist Apitz persönlich vor Ort, wird seine Kunstwerke erläutern und Fragen beantworten. Die modernen Empfindungen der berühmten Gegend, die schon viele Menschen in ihren Bann zog, sind als „NEW ROMANTIC“ in abstrakten Landschafsbildern gemalt. Die kleinformatigen, skizzenhaften Zeichnungen sind alle in der Farbe Blau gehalten, mit Tusche gezeichnet und dann mit Rheinwasser aus dem Welterbetal laviert (aquarheniert). Vom Künstler fotografiert und digital nachbearbeitet wurden die Arbeiten auf großformatige, wetterfeste Platten zu je 180 x 300 cm gedruckt, um als monumentale Installationen ihre ganz besondere Wirkung zu entfalten. So hat man das Panorama des Rheintals von Rüdesheim und Bingen bis Koblenz noch nie gesehen. Aus gegebenem Anlasse sind diese besonderen Werke am Welterbe-Sonntag zum ersten Mal zu sehen und im Garten der Brömserburg. Eine etwas andere Vernissage am Tor zum Welterbe Oberes Mittelrheintal.

Das Mittelrheintal live zu erleben – dazu lädt Welterbebotschafter Wolfgang Blum am Pfingstsonntag ein. Der geführte Spaziergang von Burg zu Burg steht unter dem Motto „Ritter, Reben und Ruinen“ und startet um 14.00 Uhr im Garten der Brömserburg. Auf aussichtsreicher Tour erfahren die Teilnehmer auch, was die UNESCO vor 20 Jahren dazu bewog, das Obere Mittelrheintal mit dem Titel Welterbe zu adeln. Der Ausflug, der bei jedem Wetter stattfindet, endet um 16.30 Uhr im Burggarten. Die Teilnahme kostet pro Person EUR 7,-. Kinder bis 16.00 Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Und am Pfingstmontag geht es von 15.00 bis 18.00 Uhr munter weiter mit karibischer Musik und internationalen Hits – interpretiert mit Gesang, Gitarre, Saxophon und Percussion. Dafür stehen Carlos & Stan.

Alle Musiker, die im Rahmen von Hutkonzerten im Burggarten auftreten, freuen sich, wenn ihr Engagement in Form von großzügigen Spenden belohnt wird.

Michael Apitz
Michael Apitz

Ein Bericht von Lydia Malethon, PR-Profitable vom 01.06.2022.

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Tod im Klostergarten
  • Korkenzieher im Gepäck
  • Rheingau
  • Kunstgriff
  • Rheinsteig

Übersicht über alle Bücher