„Wir grüßen mit Musik“ und „Alles wird gut“

24.05.2020

„Wir grüßen mit Musik“ und „Alles Stadtkapelle Oestrich-Winkel bescherte Bewohnern des „Haus am Weinberg“ ein Corona-Standkonzert

Oestrich. (sf) „Wir grüßen mit Musik“, „Sag Dankeschön mit roten Rosen“, „Alles wird gut“, „Es ist schön, ein Musikant zu sein“, „Böhmischer Traum“ und „Wenn der Wein blüht“ - ein frühlingsfrisches Konzertprogramm bescherten die zwei Dutzend Musiker der Stadtkapelle Oestrich-Winkel am vergangenen Montagabend den Bewohnern des BeneVit-Altenheimes „Haus am Weinberg“. Und die Zuhörer waren begeistert: dick vermummt mit Decken und Jacken, weil das Wetter gerade mal eine Frühlingspause machte, waren viele auf die Terrasse und die Balkone gekommen, um der schönen Blasmusik zu hören. Sogar richtig kleine Tänze in den Stühlen gab es und manch einer dirigierte auch mit. Die Freude der Bewohner über das Konzert war deutlich zu spüren. „Das ist doch mal eine tolle Abwechslung in dieser Zeit der Corona-Einschränkungen“, meinte viele. Und auch einige Nachbarn auf ihren Balkonen genossen die Live-Musik sehr. „Endlich mal ein bisschen was los“, meinte ein Anwohner.

Natürlich wurden angesichts der Corona-Pandemie alle Sicherheitsregeln bei diesem Konzert eingehalten. Die Musiker spielten im Garten des Altenheimes und hatten das Gelände auch nur durch den Garten betreten. Bei der Aufstellung wurde auch auf den Sicherheitsabstand geachtet und an die Regeln, keine anderen Zuschauer oder Familienmitglieder, nur die Musiker der Stadtkapelle wurde auch genau geachtet. „Wir haben im Vorfeld auch keinerlei Werbung gemacht, es sollte ja nur ein kleines Konzert für die Senioren sein“, erklärte Klaus Herbst von der Stadtkapelle Oestrich-Winkel. Unter diesen strengen Auflagen vom Ordnungsamt konnten die Musiker für die Älteren und Senioren im Alten-und Pflegeheim BeneVit aufspielen.

Insgesamt zwölf Lieder spielten die Musiker an diesem Abend im Garten des Haus am Weinberg für die begeisterten Senioren. Ihre gute Laune spiegelte sich auch bei den Musikern selbst wieder, schließlich war es das erste Konzert in diesem Jahr auch für die Stadtkapelle. Eigentlich treffen sich die Musiker nämlich jeden Montagabend zum Üben. Doch nach der Winterpause kamen direkt die Einschränkungen der Corona-Krise und das Kontaktverbot. So gab es nicht nur seit Wochen keine gemeinsame Probe sondern auch keinerlei Konzerte. Das die Musiker ihr Metier trotzdem noch perfekt beherrschen, konnten sie dann am Montag bei dem Standkonzert im Altenheim unter Beweis stellen. Und wurden dafür von ihrer Zuhörer mit großem Beifall belohnt.

Ein Bericht von Sabine Fladung vom 24.05.2020.

427

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Ein Riesling zum Abschied
  • Rheingau-Höllen
  • Der literarische Rheingau
  • Rheingau: Wanderkarte mit Radwegen
  • Rheingau

Übersicht über alle Bücher