Rüdesheim am Rhein kündigt Kontrollen an

26.03.2020

Am Niederwalddenkmal
Am Niederwalddenkmal

Touristische HotSpots im Fokus

„Das ganze Wochenende werden wir die Kontrollen an den Sehenswürdigkeiten der Stadt Rüdesheim am Rhein deutlich verstärken. Damit reagieren wir auf das hohe Besucheraufkommen aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet am vergangenen Wochenende“, erklärt Rüdesheims Bürgermeister Klaus Zapp in einer Pressemitteilung.

„Während die einheimische Bevölkerung weitgehend zu Hause geblieben ist oder zumindest nur in kleinen Gruppen unterwegs war, haben wir mit vielen Besuchern aus dem Rhein-Main-Gebiet zu kämpfen gehabt. Was die Autokennzeichen F, OF, DA, MTK deutlich belegen“, so Zapp weiter. Die Weinbergswege zugeparkt, die Sehenswürdigkeiten wie die Germania auf dem Niederwald oder am Rheinufer wie zu normalen Zeiten bevölkert. Manche Ausflügler waren trickreich, in dem sie mit dem Pkw verbotenerweise durch die Weinberge fuhren und den Hund neben dem Auto laufen ließen. „Das kann es definitiv nicht sein bei der aktuellen Gesamtlage“, findet Zapp.

Zapp kündigt an, dass die Kontrollen in und rund um Rüdesheim am kommenden Wochenende deutlich verstärkt und auch Bußgelder verteilt werden. „Sie können sich sicher vorstellen, dass wir als klassischer Tourismusort gerne Gäste in Rüdesheim haben. Dass sich Gäste einmal in Zeiten des Corona-Virus als Problem darstellen könnten, hätte sich kein Rüdesheimer träumen lassen. Und doch ist es aktuell so“.

An beliebten Ausflugzielen und Wegen hat die Stadt Rüdesheim entsprechenden Hinweisschilder angebracht, die auf die Gefahren von Corona hinweisen und auf die Verbote des gemeinsamen Verweilens, Grillens und Picknickens hinweisen. Die sozialen Abstände einzuhalten ist bei den geringen Breiten von vielen Ausflugswegen nicht zu erreichen.

Der Rüdesheimer Bürgermeister appelliert also besonders an die Menschen im engeren Rhein-Main-Gebiet, in diesen Wochen aus den bekannten Gründen auf einen Besuch in Rüdesheim zu verzichten. „Fahren Sie keine 50 – 100 km zu einem Ausflug. Bleiben Sie jetzt zu Hause, verbunden mit meiner aufrichtigen Einladung, nach der Normalisierung wieder gerne Gast in Rüdesheim sein zu können! Gönnen Sie sich dann eine Fahrt mit der Seilbahn zum Niederwalddenkmal. Genießen Sie bei einem Spaziergang die verschiedenen herrlichen Ausblicke an der Germania, Rossel und Zauberhöhle ins Rheintal. Vom Jagdschloss eine Fahrt mit dem Sessellift nach Assmannshausen und mit dem Schiff zurück nach Rüdesheim. Zwischendurch gehen Sie sich mit Speisen und Getränken stärken Das ist meine Empfehlung und mein Angebot“, so Zapp abschließend.

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Genießen unter freiem Himmel, Rhein-Main
  • Weinkompass Rheingau
  • Bildband A5: Der Rheingau von oben
  • 111 Orte in Deutschland für echte Weingenießer
  • Burgen am Mittelrhein

Übersicht über alle Bücher