Genuss wie er im Buche steht

13.10.2022

„Literatur in drei Gängen“ im Grauen Haus. Ingo Swoboda liest, parliert und räsoniert und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

Das Thema Genuss wird im Grauen Haus in Oestrich-Winkel ganz großgeschrieben. Deshalb heißt es am Mittwoch, den 2. November um 19.00 Uhr, auch wieder: Genießer herzlich willkommen zu „Literatur in drei Gängen“ – diesmal mit Ingo Swoboda, Rheingauer, Journalist, Wein- und Gastro-Kritiker und Autor von mittlerweile über 80 Büchern. Im Preis von EUR 59,90 sind ein Dreiganz-Menü und ein Abend, der in bester Erinnerung bleiben soll, eingeschlossen.

Für Ingo Swoboda gehört das Genießen zum Leben wie die Luft zum Atmen. Ob es die Freude an den einfachen, unverfälscht guten Dingen des Lebens ist oder die Küche der hochdekorierten Köche, ein ehrlich gebackenes Stück Brot oder ein großer Wein, Winzersekt oder Champus – Swoboda ist immer auf der Suche. Seine Fundstücke sind lesenswert, sein Repertoire an Geschichten ist unerschöpflich. Trocken geht es niemals zu, wenn er ins Erzählen kommt. Und das liegt nicht an seinem Faible für flüssige Themen. Swoboda kann ganze Schiffsladungen begeistern. Das hat er gerade wieder auf seiner Reise auf der „Queen Mary“ unter Beweis gestellt, die er als Verkoster und Moderator edler Weine begleitet hat.
Eine Hommage an seine Rheingauer Heimat hat der Eltviller mit dem Buch „Rheingau, du Dichtertraum“, ein Reisebuch für Weinliebhaber und Freunde feiner Speisen, vorgelegt. Im Grauen Haus, das er noch aus alten Tagen kennt, wird er einige Passagen daraus lesen. Über all‘ die vielen Seiten, die er mittlerweile verfasst hat, wird er berichten – spannend, offen und in seiner unverwechselbaren Art. Er kann aus dem Vollen schöpfen, denn sein Repertoire ist riesig. So hat er für die Süddeutsche Zeitung die bislang einzige „Bibliothek der Köche“ geschrieben. Sein Standardwerk über den Riesling wurde als bestes deutsches Weinbuch prämiert. Mit dem „World Cookbook Award“ ist sein Champagnerbuch dekoriert, und er kann’s einfach nicht lassen: Er schreibt einfach weiter …

Wie vom Küchenteam des Grauen Hauses zu erfahren ist, birgt auch das Menü des Abends viele überraschende, köstliche Momente. Es bleibt geheim und wird nur auf ganz besonderen Wunsch im Vorfeld verraten. Da die Veranstaltung im kleinen Kreis stattfindet, muss rechtzeitig vorab reserviert werden. Um den Gästen einen unbeschwerten Abend zu bescheren, erfolgt der Einlass nach der „2 G Plus“ Regel. Darüber hinaus sind Luftreinigungsgeräte im Einsatz. Um verbindliche Reservierung mit Vorkasse wird gebeten.

Auch gut zu wissen: Der kulinarische Reigen im Grauen Haus wird fortgesetzt: Am Donnerstag, den 3. November um 18.30 Uhr, lädt das Team zu einem Dreigang-Menü mit Donald Canwood auf der Galerie am Bechstein Flügel ein. Ab 11. November fliegen die Gänse ein und einem köstlichen Gänseessen steht nichts mehr im Wege. Gans to go gibt es auf Bestellung.

Ein Bericht von Lydia Malethon, PR-Profitable vom 13.10.2022.

https://graueshaus.com

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Der Schatz im Flaschenhals
  • Tödliches Vermächtnis
  • Genießen unter freiem Himmel
  • Burgen im Taunus und im Rheingau
  • Der Mönch von Eberbach

Übersicht über alle Bücher