Rüdesheim freut sich auf Rhein in Flammen

03.06.2022

Bereits in knapp 4 Wochen ist es so weit – endlich findet wieder Rhein in Flammen Bingen/Rüdesheim statt.

Wer einen Logenplatz mit bester Sicht auf die Feuerwerke haben möchte, kann jetzt noch Schiffskarten reservieren. Inmitten des festlich illuminierten Konvois von 30 Schiffen geht es bei Einbruch der Dunkelheit mit dem spektakulären Feuerzauber im Mittelrheintal los. Die RüdEvent GmbH als Veranstalter stellt auf der Website shop-ruedesheim.de alle Infos zu den Schiffen bereit, die am frühen Abend ab Rüdesheim fahren. Das Unternehmen ist die neu gegründete Tochtergesellschaft der Rüdesheim Tourist AG.

Sieben Großfeuerwerke mit ganz unterschiedlichen Akzenten gibt es am ersten Samstag im Juli bei Rhein in Flammen zwischen Trechtingshausen und Bingen/Rüdesheim zu sehen. Illuminierte Burgen und das große Finalfeuerwerk, das von einer Fähre inmitten des Rheins abgeschossen wird, versprechen Romantik pur. Die Veranstaltung endet voraussichtlich um kurz vor Mitternacht.

Was viele nicht wissen: Für Rhein in Flammen, eine Veranstaltung mit langer Tradition, sind mehrere hundert ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer im Einsatz. Auf diesem Weg möchte sich die RüdEvent GmbH bei den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern bedanken, ohne die die Veranstaltung nicht möglich wäre.

Zur großen Freude aller, die entspannt mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchten, ist von der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft ein Sonderzug zugesagt. Dieser fährt durch den Rheingau über Wiesbaden bis nach Frankfurt. Die Fahrtzeiten sind demnächst online abrufbar auf rmv.de.

Keine Rhein in Flammen Party am Niederwalddenkmal
Eine Rhein in Flammen-Party mit freiem Eintritt am Niederwalddenkmal mit Livemusik, wie es viele aus den Jahren vor Corona kennen, wird es dieses Jahr aber nicht geben. Gründe hierfür sind hohe Auflagen und Anforderungen für Veranstaltungen bei immens gestiegenen Kosten, die nicht gegenfinanziert werden können. Die RüdEvent GmbH bedauert dies sehr und hofft für 2023 auf eine Lösung, damit die Party wieder steigen kann.

Foto: D.Ketz, Bingen-Rüdesheimer

Ein Bericht von Anjuli Juliana Weber vom 03.06.2022.

https://www.rhein-in-flammen.com/

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Rother Wanderführer TAUNUS
  • Rheingau
  • Tod im Niederwald
  • Genießen unter freiem Himmel, Rhein-Main
  • Der Mönch von Eberbach

Übersicht über alle Bücher