12.3.: Menna Mulugeta: Von Billie bis Beyoncé

24.01.2022

Ohne die Beiträge der afroamerikanischen Frauen wäre die USPopulärmusik nicht denkbar. Das Spannungsfeld zwischen Rassismus, Frauenfeindlichkeit und dem Kampf um sozialeTeilhabe hat großartige Musikerinnen und starke Songs hervorgebracht. Ein Konzert das unter die Haut geht mit Menna Mulugeta!

Von Billie Holidays "Strange Fruits" über Nina Simones "Mississippi Goddamn" bis hin zu Aretha Franklins "Respect". Menna Mulugeta wird diese und andere Songs vortragen und auch Hintergründe zu den Künstlerinnen beleuchten. Menna Mulugeta wurde als Tochter äthiopischer Eltern 1991 geboren und wuchs in einem Weindorf bei Rheinhessen auf. 2005 gewann Menna den Gesangswettbewerb „Voice Vision“. 2012 brachte sie ihr erstes Album „FREE” heraus. Im selben Jahr war sie Teil der zweiten Staffel von "THE VOICE OF GERMANY " im Team Nena und wurde einem breiten Publikum bekannt.
Menna Mulugeta besticht durch eine unverkennbare Klangfarbenpalette und beeindruckende Virtuosität. Der promovierte Komponist, Pianist und Harfenist Gernot Blume wird sie bei diesem Programm begleiten. Mit ihm arbeitet Menna seit 2006 in vielseitigen Projekten zusammen. Pressestimmen: „Wenn sie kämpferisch wird, geht die Stimme von Menna Mulugeta besonders unter die Haut.“
Es gilt 2G+: Genesene und Geimpfte mit Boosterimpfung ODER tagesaktuellem Test haben Zutritt. Tickets bei allen Vorverkaufstellen und online zum selbstausdrucken unter: ztix.de/hp/events/81/info HINWEIS: Die Veranstaltung wurde verlegt. Für den 8.11.2020 und 20.2.21 gekauften Tickets gelten auch für den neuen Termin.

Ein Bericht von Wolfgang Junglas vom 24.01.2022.

http://www.rheingauer-wein-buehne.de

268

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Die Rache im Flaschenhals
  • Reiseführer: Rhein-Main-Region mit Taunus und Odenwald
  • Tod in zwei Tonarten
  • Das Pilgerzeichen
  • Mystische Pfade am Rhein

Übersicht über alle Bücher