Hola und Gude

30.08.2021

das Trio Be Three
das Trio Be Three

Funky Organ Grooves und ein Urgestein der Jazz-Szene

Wirklich schon September? Höchste Zeit, den Garten der Brömserburg in Rüdesheim noch einmal in vollen Zügen zu genießen – bei guter Musik, herrlichen Weinen und Köstlichkeiten, die die Seele streicheln. Vom dritten bis fünften September werden im Schatten der alten Mauern viele Wünsche wahr …

Am Freitag, den dritten September, gibt es ein Wiedersehen mit Frank Zimmermann. Gemeinsam mit Gerald Neubauer spielt das beliebte Duo „Hola und Gude“ spielt das beliebte Duo Pop, Folk und Soul der ganz besonderen Art. Um 19.00 Uhr geht’s los. Der Eintritt ist frei.

Gute Beziehungen pflegt man auch zum Rheingauer Jazzclub, der gerne neben den „alten Bekannten“ auch immer wieder neue Musiker auf die Burgbühne schickt. Und so verspricht auch das Konzert am Samstag, den vierten September um 19.00 Uhr, ein echter Leckerbissen nicht nur für Jazzfreunde zu werden. Die Begeisterung fu?r den faszinierenden Sound der guten alten Hammond, war Anlass fu?r Martin Pfeifer das Trio „Be Three“ zu gründen. Ganz in der Tradition von Jimmy Smith spielt „Be Three“ ohne Bassisten, nur mit Orgel, Gitarre und Drums. Musikalisch nehmen die drei Musiker von „Be Three“ das Publikum mit auf eine Reise zu den Hotspots des Soul und Funk und in Europa. Beginnend in Österreich u?ber Deutschland, Italien, England, Frankreich und wieder zuru?ck, spielt "Be Three" Stu?cke von groovigen Hammondorganisten aus diesen Ländern. Am Saxophon ist Dieter Guntermann – als absolut hörenswerter Gast. Eintritt EUR 10,-.

Am Sonntag, den 5. September um 11.00 Uhr, zeigt Peter Petrel, „Urgestein“ der Hamburger Jazz-Szene, einmal mehr, dass beliebte Melodien aller Stilrichtungen auf geniale Weise jazzig interpretiert werden können. Er intoniert und phrasiert mit Charme, Gefühl und sicherem Swing-Feeling Welthits wie „Mack The Knife“, „C’est si Bon“, „Fly me to The Moon“ oder auch „Bei Dir war es immer so schön“. Für die souveräne musikalische Begleitung sorgt die V.S.O.P. Band. Die gestanden Musiker überzeugen sowohl einzeln als Solisten wie auch als Band auch mit ausgewogenem Ensembleklang und unverhohlener Spielfreude. Und so darf sich das Publikum an diesem Sonntagvormittag auf eine hochkarätige Darbietung mit einem Hauch Nostalgie und viel musikalischer Energie freuen. Eintritt EUR 10,-.

Das Konzert mit Frank Zimmermann und Gerald Neubauer ist ein Hutkonzert. Der Eintritt ist frei. Es wird gebeten, einen Beitrag für die beiden Musiker in den Hut zu geben. Für die beiden Jazzkonzerte wird Eintritt erhoben. Die Karten kosten je 10,- Euro und sind über die Website der Brömserburg broemserburg.de zu buchen.

Ein Bericht von Lydia Malethon, PR-Profitable vom 30.08.2021.

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Glücksorte im Rheingau
  • Rheingauer Märchenstunden
  • Bildband A5: Der Rheingau von oben
  • Die spektakulärsten Kriminalfälle in Hessen
  • Freistaat Flaschenhals

Übersicht über alle Bücher