Dämmerschoppen in Amors Garten

28.01.2019

Die Rossel bietet einen tollen Blick ins Rheintal
Die Rossel bietet einen tollen Blick ins Rheintal

Am Donnerstag, 7. Februar 2019, Start: 17.00 Uhr am Parkplatz Jagdschloss, Rüdesheim, Ende 19.30 Uhr

Kultur- und Weinbotschafter Wolfgang Blum lädt am ersten Donnerstag im Februar im Rahmen der Rheingauer Kult(o)uren zu einer Wanderung im Osteinschen Landschaftspark ein. Das heute als Niederwald bekannte Plateau gehörte einst den Grafen von Ostein. Karl Maximilian Amor Graf von Ostein (1735-1809) hatte die Vision, dort einen Landschaftsgarten anzulegen. Es entstand ab 1764 der schönste Park am Rhein mit Zauberhöhle, Rittersaal und Eremitage. Während der Tour wird die Rossel bestiegen.

120 Jahre später (1883) wurde auf dem Niederwald ein Denkmal eingeweiht, das seitdem über das Rheintal wacht: die Germania. Warum die bronzene Lady nicht nur ein Kriegsdenkmal ist und was man heute noch von ihr lernen kann, erfahren die Teilnehmer der Tour. Zudem erzählt Blum Geschichten vom Zauberer Merlin in der Höhle, dem bösen Bischof Hatto im Mäuseturm und von trotteligen Terroristen am Niederwalddenkmal.

Start zum Dämmerschoppen in Amors Garten ist am Donnerstag, 7. Februar, um 17.00 Uhr am Parkplatz Jagdschloss Niederwald. Die Wanderung dauert mit kurzen Pausen zweieinhalb Stunden, sie endet am Ausgangspunkt. Wer mitgehen will, braucht Kondition für 4,5 Kilometer Weg, die Strecke ist fast eben. Proviant und Getränke sind mitzubringen, ebenso eine Stirn- / Taschenlampe.

Die Teilnahme kostet 7 Euro pro Person (inkl. 1 Glas 0,1-l-Wein), Kinder (bis 14) zahlen nichts.
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Tour findet bei jedem Wetter statt.
Infos unter 06722 / 750508

Ein Bericht von Wolfgang Blum vom 28.01.2019.

https://www.blum-wolfgang.de

228

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Kunstgriff
  • Rheingrund
  • Burgen im Taunus und im Rheingau
  • Der literarische Rheingau
  • Tod im Klostergarten

Übersicht über alle Bücher