Die schönsten Radwege der Kulturlandschaft Rheingau

24.01.2014

Blick über die Weinberge und den Rhein
Blick über die Weinberge und den Rhein

Der Rheingau zählt zu den bedeutendsten und schönsten Weinbaugebieten Deutschlands. Die durch Rebflächen und Nähe zu den Flüssen Rhein und Main entstandene atemberaubende Landschaft lockt regelmäßig zahlreiche Besucher in die Gegend.

Besonders Naturliebhaber und sportlich Aktive begeistern sich für die Region.

Sie zieht es regelmäßig raus ins Grüne und rauf die vielen Wander- und Radwege des Rheingaus. Beim Dahinradeln kann man dann auch die vielen beeindruckenden Burgen, Schlösser und Klöster der Region bestaunen und besichtigen. Die folgenden drei Radwege gehören zu den schönsten der Kulturlandschaft.

Der Rheingauer Radwanderweg Der Rheingauer Radwanderweg führt von Kaub über Rüdersheim, Walluf und Wiesbaden nach Flörsheim am Main und wieder zurück. Er erstreckt sich über eine Strecke von insgesamt 62 km, die man jedoch auch in kleinere Streckenabschnitte unterteilen kann. Der Radweg zieht sich teilweise durch die Weinberge der Region und schlängelt sich an anderen Stellen an Rhein und Main entlang. Landschaftlich ist er wunderschön und präsentiert den Rheingau von seiner prächtigsten Seite. Stellenweise gibt es leichte bis starke Steigungen, die man jedoch mit ausreichend Kondition und kräftigem Tritt in die Pedale problemlos meistern kann. Weitere Informationen findet man unter www.rheingau.de/sehenswertes/wanderwege/radwanderweg. Generell sollte man sein Bike vor Beginn der Fahrt ausgiebig überprüfen und sich eventuell noch fehlendes Zubehör wie Werkzeug zur Montage, Fahrradbeleuchtung oder Fahrradpumpe zulegen. Unter Umständen können sogar ein komplett neues Fahrrad, aber auch ein bequemer Sattel, ausreichend Federung und ergonomisch geformte Griffe die Fahrt leichter und angenehmer machen.

Radtour "Die drei im Rheingau" Auf dieser Tour lernt man gleich drei Kommunen des oberen Rheingau kennen und ist etwa zweieinhalb Stunden unterwegs. Die Tour beginnt in der Wein-, Sekt- und Rosenstadt Eltville, schlängelt sich durch die Weinbaugemeinde Walluf und endet nach von 24 km im gotischen Weindorf Kiedrich. "Die drei im Rheingau" ist fast komplett asphaltiert, hat nur wenige Steigungen und eignet sich deshalb auch für weniger aktive Radfahrer. Das Schloss Reinhartshausen Erbauch und das Kloster Eberbach liegen auf dem Weg.

Das obere Mittelrheintal Der Radweg verbindet die Städte Bingen und Koblenz auf einer Länge von 120 km. Seit 2002 gehören die 65 Kilometer, die durch das Mittelrheintal führen, zum "Erbe der Menschheit" der UNESCO. Diese besonderen 65 Kilometer zwischen Rüdersheim und Koblenz führen direkt am Fluss entlang. Urlauber sollten diesen Streckenabschnitt mit der mächtigen Burg Pfalz und dem Felsen der Loreley auf keinen Fall versäumen.

Bildrechte: Sarah C. / pixelio.de

Ein Bericht von FM vom 24.01.2014.

381

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Bildband A5: Der Rheingau von oben
  • Wiesbaden - Rhein-Taunus - Rheingau
  • Ein Riesling zum Abschied
  • 111 Orte in Deutschland für echte Weingenießer
  • Weinkompass Rheingau

Übersicht über alle Bücher