Ehrung für besondere Verdienste um den Rheingauer Weinbau

16.01.2019

Ferdinand Staab wird mit goldenen Römer ausgezeichnet

Am 15.01.2019 wird Ferdinand Staab als langjähriges Mitglied des Rheingauer Weinbauverbandes für sein Engagement im Bereich Rebenzüchtung mit dem goldenen Römer ausgezeichnet.

Ministerin Priska Hinz und Weinbaupräsident Peter Seyffardt überreichten Ferdinand Staab den goldenen Römer für sein Engagement und seine Leistungen im Bereich der Rebenzüchtung. Die besondere Auszeichnung wird an Mitglieder verliehen, die sich durch ihre bemerkenswerten Verdienste um den Rheingauer Weinbau hervorgehoben haben.

Ferdinand Staab engagierte sich jahrelang im Bereich der Rebenzüchtung, die sich seit seinem Studium an der Hochschule Geisenheim (1966-1969) insbesondere durch seine Mitwirkung kontinuierlich weiterentwickelte. 49 Jahre führte Staab als Vorsitzender den Arbeitskreis der hessischen Rebveredler und engagierte sich in verschiedenen Gremien auf Bundes- und Landesebene. Auch bei der Rheingauer Winzerschaft war Staab als Rebenzüchter und Rebveredler geachtet, der seinen Betriebssitz in Hochheim am Main hatte und jahrelang im Hauptausschuss des Rheingauer Weinbauverbandes mitwirkte.

„Ferdinand Staab hat sich viele Jahrzehnte in verschieden Gremien und Verbänden im Sinne der Rebzüchter und damit auch zeitgleich für die Winzer eingesetzt“, gratulierte Peter Seyffardt, Präsident des Rheingauer Weinbauverbandes zur Auszeichnung.

Ein Bericht von Isabel Baum, Rheingauer Weinwerbung GmbH vom 16.01.2019.

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Die spektakulärsten Kriminalfälle in Hessen
  • Rheingau-Höllen
  • Rheingauer Küchengeschichten
  • Ein Riesling zum Abschied
  • Rheinsteig - RheinBurgenWeg

Übersicht über alle Bücher