C: Yuliya Lonskaya

VON VERDI BIS QUEEN Yuliya Lonskaya ( Gitarre und Gesang )

Yuliya Lonkaya ist eine sehr gerne gesehene und äußerst beliebte Künstlerin die stets ihr Publikum mit ihrer musikalischen Brillanz und Variationsreichheit fasziniert.

Sie war bereits vielfach weltweit unterwegs und kommt jetzt in die Region.

Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.
Stadt- und Musikbibliothek in der Mauritius - Mediathek, Hochstättenstraße 6 - 10 in 65 183 Wiesbaden

Lassen Sie sich von der Musik und dem Gesang der Weltklasse-Gitarristin verzaubern und für einen Moment aus dem alltäglichen Leben entreißen.

Die Bandbreite und Vielfalt der Künstlerin ist atemberaubend: singen in fünf Sprachen, neuartige Spieltechniken, Klassik im neuen Gewand, argentinische Tango und brasilianische Bossa Nova. Lassen Sie sich inspirieren und nehmen Sie diese magischen Gefühle mit nach Hause.
Im Programm sind Werke von Francisco Tárrega, Joaquín Rodrigo, Augustin Barrios, Richard Charlton, Queen und Vieles mehr.

Biographie:
Mit Brillanz und Vielseitigkeit ihrer Gitarre lässt die in Belarus geborene Künstlerin Yuliya Lonskaya die Herzen höher schlagen.
Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums als Solistin an der Hochschule für Musik in Karlsruhe, war sie Stipendiatin an der renommierten Accademia Musicale Chigiana beim weltbekannten Prof. Oscar Gighlia in Siena.
Ihr Konzertleben ist besonders reich an Auftritten mit den angesehensten Orchestern wie z.B. Staatliches Symphonie-Orchester „Novaya Rossiya“ (unter Leitung von Yuri Bashmet), Symphonie-Orchester „Russische Philharmonie“, Wladimir Gouverneur Symphonie-Orchester, Akademisches Kammerorchester „Musica Viva“.
Sie arbeite mit international bekannten Musikern wie Lulo Reinhardt, Daniel Stelter u.a. zusammen.
Die Gastspiel-Reichweite von Yuliya erstreckt sich bereits über mehrere Länder und Kontinente: hierunter findet man die USA, Puerto Rico, Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Italien, Niederlande, Belgien, Zypern, Moldawien, Bulgarien, Polen, Belarus, Russland und die Ukraine.
Yuliya war die erste weißrussische Gitarristin auf der Bühne des Tschaikovski-Konzertsaals in Moskau. Seit 2010 verbreitet sie mit eigenen Classic-, Folk-, Jazz- und Bossa Nova-Arrangements einen frischen und ganz besonderen Stil, indem die slawische Seele unverwechselbar zum Vorschein kommt.

„…die grandiose Meisterin, die mit ihrer Gitarre einen Klangteppich herstellt, der eigentlich nur von mehreren Gitarren gleichzeitig zu ermöglichen ist…“ So die Zeitung „Die Rheinpfalz“

364