Völkermühle am Rhein: Die humanitäre Situation in Nordost-Syrien

Vortrag von Dr. Michael Wilk (Arzt in Wiesbaden) mit Diskussion

Der Wiesbadener Arzt Dr. Michael Wilk war seit 2014 viele Male in der vor allem von kurdischen Menschen bewohnten Region (Rojava) im medizinischen Hilfseinsatz. Obwohl die IS-Herrschaft über weite Teile Rojavas beseitigt werden konnte, sind Angriffe auf die Bevölkerung weiterhin tägliche Realität. Ein Teil von Nordsyrien ist von der türkischen Armee und islamistischen Milizen besetzt. Auch das Assad-Regime versucht, die selbstverwaltete Region wieder in den Griff zu bekommen.“

Moderation: Ulrich Bachmann
Begrüßung und Einleitung: Rolf Lang

*Mediathek Eltville, Eingang Platz der deutschen Einheit.
Teilnahme kostenfrei*

Die Veranstaltungsreihe "Völkermühle am Rhein" ist mit ihren 40 Abenden auf große Resonanz gestoßen. Sie möchte über das Gespräch mit Experten*innen und Menschen fremde Länder und ihre Kultur und Geschichte näher bringen und will auf diese Weise Einblicke in fremde Kulturen vermitteln. Die Veranstaltungsreihe dient dazu, in einer Welt, die zusammenwächst, das ungezwungene, demokratische Miteinander von Menschen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen in der Region zu fördern.

Veranstalter:
Philipp-Kraft-Stiftung
Freygässchen 6
65343 Eltville

462