FEX_Figurentheater

  • FEX-Figurentheater

FEX-Figurentheater, "Nulli und Priesmut", 15.00 h

Da wo Hase und Frosch sich Gute Nacht sagen, leben Nulli und Priesemut. Als plötzlich ein Hase auf Rädern zu Besuch kommt, geht`s rund.

Nulli und Priesemut sind mit einer völlig neuen Situation konfrontiert, denn ihr Besucher ist schließlich nicht krank, er kann nur nicht laufen – kein Grund, nicht eine Menge Spaß zu haben.
Manchmal ist es aber so, dass die Geschichte klemmt oder stecken bleibt. Dafür ist der „Herr Geschichtenanschieber zuständig“.
Die Inszenierung geht das Thema direkt und doch sehr humorvoll an. Viele Kinder mit oder Behinderung möchten von ihrer Umwelt „normal“ behandelt werden und nicht mit überschwenglicher Fürsorge an einem selbständigen Leben gehindert werden. Das geht manchmal nicht ohne Streit und Versöhnung - das kennen alle Kinder. Und genau dafür sensibilisiert dieses Theaterstück das Publikum und tut dies mit viel Optimismus und Fröhlichkeit. Es kann auch ein niederschwelliger Einstieg zum Thema Inklusion sein.
Natürlich ist es ein Theaterstück "nicht nur" zum Thema Inklusion! Jüngere Kindergartenkinder fühlen sich vorallem von den Themen Streit, Versöhnung und Überbehütung angesprochen. Denn niemand will wie ein Baby behandelt werden, wenn man Dinge selbständig machen kann. Und das kommt selbstverständlich in dieser Geschichte auch zum Tragen. Es ist für alle Familien geeignet, mit oder ohne Behinderung.

Nach dem Bilderbuch "Bist du krank, Rolli-Tom?" von Matthias Sodtke,

72