Eltviller Puppentheater: Es ist ein Has' entsprungen und andere Geschichten zum Fest

Runderneuerte Wiederaufnahme des erfolgreichen „Robert-Gernhardt-Abends“, an dem fünf kleine Stücke aus dem Band „Es ist ein Has‘ entsprungen und andere Geschichten zum Fest“ ...

...von Robert Gernhardt, Bernd Eilert und Peter Knorr dargeboten werden.

Herzstück des Spielplans des Puppentheaters am Jahresende sind zwei abendfüllende Aufführungen für Erwachsene. Der Abend beginnt mit einer „Predigt“, in der ein Pfarrer aufklärt, „was uns die Weihnachtsgeschichte eigentlich sagen will“. In „Der Weihnachtshase“ wird gezeigt, „wie der arme Maler Dürer den reichen Kaufmann Fugger am Heiligen Abend einmal kräftig aufs Kreuz legte“. Zünftig geht es dann im Wirtshaus zu, wenn vier nicht mehr ganz nüchterne Männer über den Ursprung des Festes philosophieren und sich mit der Frage beschäftigen, warum wir eigentlich Weihnachten feiern. Im längsten Stück des Abends „Die Falle“, für das Ensemblemitglied Ulrike Bachmann die Puppen selbst gefertigt hat, wird erzählt, wie eine Bescherung in der Familie des Kaufmanns Lemm durch einen gemieteten Weihnachtsmann gehörig aus dem Ruder läuft. In der abschließenden „Legende“ schließlich wird dargestellt, „wie der liebe Gott einmal eine goldrichtige Entscheidung traf“.

Die Autoren Robert Gernhardt, Bernd Eilert und Peter Knorr bildeten über viele Jahre die GEK-Autorengruppe mit gemeinsamen satirischen und komischen Texten, Szenen, Sketchen und Dramoletten insbesondere für den Hessischen Rundfunk. Sie schrieben über 30 Jahre die Bühnen- und Fernsehprogramme von Otto Waalkes und waren prominente Mitglieder der Neuen Frankfurter Schule, einer Gruppe von Schriftstellern und Zeichnern, die aus der Redaktion der Satirezeitschrift „pardon“ hervorging. Gernhardt und Knorr waren auch Gründer des monatlich erscheinenden legendären Satiremagazins „Titanic“. Zu den bekanntesten Stücken des Autorentrios zählt das kurze Weihnachtsstück „Erna, der Baum nadelt“.

Der Kostenbeitrag beträgt 15 Euro. Karten sind im Vorverkauf telefonisch unter 0172-6642019 sowie per Email unter info@eltviller-vinothek.de erhältlich.

*Freitag, 9. und Samstag, 10. Dezember 2022, jeweils 19.30 Uhr
im Theaterkeller, Wörthstr. 58 in Eltville*

Bachmanns Wein+Kultur
"Über den Dächern von Eltville"
Gutenbergstr. 3
65343 Eltville
Tel. 0172-6642019 oder 06123-799900
Fax: 06123-799902
mailto:info@eltviller-vinothek.de

79