Blick in die Marienkirche Aulhausen

  • Blick auf die Marienkirche

Der November ist schön: Vom Höllenberg zur Marienkirche (leider abgesagt)

Der November ist … schön. Sagen die Rüdesheimer. Zum Beweis haben sie ein Programm „gestrickt“, das vom 1. bis zum 21. Überraschungen bereithält.

Mit dabei: zwei kurze Wanderungen (zwei Stunden, einfaches Gelände) mit Gästebegleiter Wolfgang Blum.

Die erste Tour am Mittwoch, 11. November, startet um 16 Uhr am Parkplatz am Sportplatz in Rüdesheim-Aulhause. Von dort geht es in den weltberühmten Weinbergen des Höllenberges zu einem der schönsten Aussichtspunkte im Welterbe Oberes Mittelrheintal, dem Rotweinpavillon gegenüber von Burg Rheinstein. Vom ihm bietet sich ein spektakulärer Blick ins alpinste Tal in Mitteleuropa außerhalb der Alpen. Eingezwängt zwischen den steilen Flanken von Hunsrück und Taunus windet sich der Rhein tief unten in Richtung Loreley

Während hier der Panoramablick begeistert, beeindrucken in der Marienkirche der Altar und die Kirchenfenster des Gotteshauses. Es ist das Einzige der Welt, das von Menschen mit Beeinträchtigungen künstlerisch ausgestaltet wurde. Wer die übermannshohe Jesusfigur in der Kirche gesehen hat, wird sie so schnell nicht vergessen.

Die einfache Wanderung über befestigte Wege dauert knapp zwei Stunden. Wer mitwandern will, braucht Lust auf vier Kilometer Strecke sowie 80 Höhenmeter. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person, Kinder (bis 16) sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten Coronaregeln (Abstand, Dokumentationspflicht). Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Infos: 06722 / 750508.

228