Blick in die Marienkirche Aulhausenn

  • Blick auf die Marienkirche

Der November ist schön: Töpferrunde Aulhausen (abgesagt)

Der November ist … schön. Sagen die Rüdesheimer. Zum Beweis haben sie ein Programm „gestrickt“, das allerlei Überraschungen bereithält - unter anderem einen Nachmittag-Schlenderspaziergang auf der Töpferrunde Aulhausen mit Wolfgang Blum.

Die Tour startet um 16 Uhr am Parkplatz des Sportplatzes beim Feuerwehrgerätehaus (auf Höhe Hauptstraße 31) . Dort erinnert ein Töpferofen an die Zeit, als in Ulhenhusen (von lat. olla = der Topf) Gebrauchsgegenstände gebrannt wurden.
Vom Start geht es kurz in die Senke des Eichbachtales hinab und dann am Mühlberg hinauf. In den Feldern des Gaulskopfes steigt die Runde bis zum Waldrand auf, den sie ein Stück nach rechts begleitet.
Kurz darauf biegt die Route nach rechts ab und leitete hinunter zum Schafshof, einer „Außenstelle“ der Abtei St. Hildegard. Nun hält der Weg direkt auf die Marienkirche zu, dem Endpunkt des Rheingauer Klostersteiges. Das Gotteshaus ist das Einzige der Welt, das von Menschen mit Beeinträchtigungen künstlerisch ausgestaltet wurde. Wer die übermannshohe Jesusfigur in der Kirche gesehen hat, wird sie so schnell nicht vergessen. Nach einem kurzen Besuch in der besonderen Kirche ist es nicht mehr weit zum Ausgangspunkt zurück.
Die einfache Wanderung über befestigte Wege dauert knapp zwei Stunden. Wer mitwandern will, braucht Lust auf knapp fünf Kilometer Strecke sowie 100 Höhenmeter. Die Teilnahme kostet sechs Euro pro Person, Kinder (bis 16) sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Infos: 06722 / 750508 und www.blum-wolfgang.de.

228