Abtei St. Hildegard

  • Zum Auftakt wird ein Wein im Weinberg des Herrn probiert.

Hildegard Wein-Walk: Hildegard und die Kranken

Klöster sind Kult. Wein auch. Und Wandern sowieso. Alles drei vereinen Benediktinerinnen der Abtei St. Hildegard sowie der Rheingauer Gästebegleiter Wolfgang Blum bei ihren beliebten Hildegard-Wein-Walks.

Wein-Walk „Hildegard und die Kranken“, Sonntag, 8. März, Treff: 13.30 Uhr (Film ab 12.30 Uhr), Abtei St. Hildegard, Rüdesheim, 3:15 Stunden, 10 Euro (inkl. 2 Gläser 0,1 l Wein / Secco), Kinder (bis 14 J.) gratis, Rucksackverpflegung, ohne Anmeldung, Infos: 06722-499-0, www.abtei-st-hildegard.de

2020 stehen Gedanken und Empfehlungen der Heiligen im Mittelpunkt, die heute noch oder wieder aktuell sind. Mitglieder der neu gegründeten Hildegard Akademie stellen unterwegs Bezüge zu Hildegards Schriften her.

Die erste Tour der Trilogie mit dem Thema „Hildegard und die Kranken“ findet am Sonntag, 8. März statt. Die 6,5 Kilometer lange Wanderung startet um 13.30 Uhr am Klostercafé und endet dort gegen 16.45 Uhr. Sie führt vom Kloster zum Ebenthaler Plateau hinauf, weitere Stationen sind das Krufter Kreuz, das Krankenhaus Rüdesheim sowie die Wallfahrtskirche Eibingen.

Kundige Begleiterinnen sind Dr. Ingrid Ackermann-Grüger, Ärztin und Oblatin des Ordens, und Sr. Barbara, die sich in der Gemeinschaft der Nonnen besonders um die Kranken kümmert. Sie erinnern daran, dass die Ordensfrau, obwohl lebenslang von Krankheiten gezeichnet, der Gesundheit zentrale Bedeutung beimaß. In ihrem Werk „Causae et Curae“ beschreibt sie nicht nur Krankheitsbilder, sondern gibt auch Anregungen zur Behandlung mit Heilmitteln aus der Natur. Sr. Thekla, Leiterin des klostereigenen Weingutes, berichtet aus dem Leben der Benediktinerinnen. Wolfgang Blum erinnert an die Bedeutung von Wallfahrten für Pilger, die auf Genesung hoffen.

Die Teilnahme kostet 10 Euro p.P. (inkl. je ein 0,1l-Glas Secco und Wein), Kinder (bis 14 J.) wandern gratis mit. Vor der Wanderung wird um 12.30 Uhr der Film „Unter Klosterschwestern“ im Vortragssaal der Abtei gezeigt. Nach der Wanderung bleibt der Klosterladen exklusiv für die Teilnehmer geöffnet. Anschließend können sie in der Abtei der Vesper lauschen, dem Abend-Dank-Gebet der Ordensfrauen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Infos auf www.abtei-st-hildegard.de.