Völkermühle am Rhein: "Ich bin nicht rechts, aber ..."

Warum lehnen Personen mit rassistischen Einstellungstendenzen die Kategorie "politisch rechts" ab?
Vortrag von Vatan Akyüz, mit Diskussion.

"Ich bin kein Nazi / kein Rassist / nicht rechts, aber..."
Ausdrücke wie diese werden sowohl von Sympathisanten als auch von Vertretern rechter Bewegungen und Parteien immer wieder geäußert. Besonders im Zuge der Debatten um PEGIDA, AfD & Neuer Rechter taucht die Abgrenzung zu Kategorien wie "Rassismus" oder "politisch rechts" immer wieder bei jenen Personen auf, die man im politischen Kontinuum genau hier verorten würde.
Vatan Akyüz hat in seiner soziologischen Bachelorarbeit dieses Phänomen untersucht unter der Frage: Warum lehnen Personen mit rassistischen Einstellungstendenzen es ab, als "politisch rechts" eingestuft zu werden? Dabei hat er zunächst theoretisch herausgearbeitet, was rassitisches Denken ausmacht, wie sich die politischen Kategorien "rechts", "Mitte" und "links" voneinander abgrenzen und wie sie mit rassistischen Denkmustern zusammenpassen. In welchen politischen und gesellschaftlichen Gruppen ist das gegenständige Phänomen zu beobachten? Ist dieses Phänomen auch empirisch zu beobachten? Wenn ja: Durch welche Eigenschaften lassen sich Gruppen klassifizieren, die rassistische Einstellungstendenzen aufweisen, sich aber nicht zur politischen Rechten bekennen? Wie kann man diese Beobachtungen interpretieren?
Hierüber wird Akyüz berichten und sich den Fragen des Publikums und des Moderators Ulrich Bachmann stellen.

Vatan Akyüz, geboren in Wiesbaden, ist aufgewachsen in Eltville. Bachelorstudium der Soziologie in Halle an der Saale (Martin-Luther-Universität), seit 2018 Masterstudium der Soziologie in Frankfurt/M. (Johann-Wolfgang-Goethe-Universität) mit den Schwerpunkten Migration, soziale Ungleichheit und empirisches Forschen. Seit Anfang 2019 ist er Verantwortlicher des interkulturellen Jugendtreffs im Jugendpark der Kulturen Eltville.

Moderation: Ulrich Bachmann

Begrüßung und Einleitung: Rolf Lang

*19.30 Uhr, Mediathek, Rheingauer Str. 28
Eintritt frei; Anmeldungen sind nicht erforderlich*

Die Veranstaltungsreihe "Völkermühle am Rhein" ist mit ihren bisher 27 Abenden auf große Resonanz gestoßen. Sie möchte über das Gespräch mit Experten*innen und Menschen fremde Länder und ihre Kultur und Geschichte näher bringen und will auf diese Weise Einblicke in fremde Kulturen vermitteln. Die Veranstaltungsreihe dient dazu, in einer Welt, die zusammenwächst, das ungezwungene, demokratische Miteinander von Menschen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen in der Region zu fördern.

Veranstalter:
Philipp-Kraft-Stiftung
Burgstr. 7
65343 Eltville
www.philipp-kraft-stiftung.de