Iberico–Pata Negra: Die berühmten schwarzen Schweine

Das iberische Schwein ist ein Wildschwein mit schwarzen Hufen, deshalb auch „Pata Negra“
genannt. Lebensgrundlage des Iberico ist die „La Dehesa“, ein Ökosystem in Andalusien und
Kastilien.

Die reinrassigen Ibericos leben ganzjährig im Freien auf 150.000 Hektar inmitten von 600.000 Kork- und Steineichen, deren Eicheln das Futter für die Ibericos sind. Je besser die Eicheln, umso schmackhafter ist das Fleisch der Ibericos, die ca. 7 kg Eicheln pro Tag fressen. Das Iberico ist ein Genießer: es schält die Eicheln und frisst nur den zarten Kern. Die Spezialitäten dieser Ibericos gehen in die weltbesten Restaurants, sie sind rar und teuer. Genießen Sie ein Menü in vier Gängen mit „Pata Negra Schinken“, Rücken und Filet vom Iberico
sowie Dessert. Spanische Rotweine der Güter Raimat (Costers del Segre), Marqués de Grinon (Montes de Toledo), Chivite (Navarra) und La Horra (Ribera del Duero) begleiten das Menü, sowie Rieslinge von Allendorf und Johannishof aus dem Rheingau.

Pauschalpreis 125,00 € für Aperitif, Menü, alle Weine, San Pellegrino / Acqua Panna
19:30 bis 22:30 Uhr