Shakespeare Theater "Der Widerspenstigen Zähmung"

Das Mainzer Zettel-Theater unter der Leitung von Andreas Koch spielt seit 2001 im Hof des Weingutes mitten im Publikum Werke von Shakespeare. Beginn 20 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Anmeldung unter info@weingut-geromont.de
Die Sitzplätze sind überdacht.

Der Widerspenstigen Zähmung, eine Komödie, die 1594 in London uraufgeführt wurde.

Der Widerspenstigen Zähmung mit dem Mainzer Zetteltheater unter der Leitung von Andreas Koch

im Hof des Weingutes Geromont in Winkel am 20.7. um 20 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

Hereinspaziert! Hereinspaziert! Herzlich Willkommen auf dem Rummelplatz der Liebe und Triebe! Die beiden halbstarken wie halbseidenen Wurfbudenbesitzer Hortensio und Lucentio erwarten in Padua ihr großes Los: Die schicke Tochter eines reichen Vaters. Don Baptista bietet beides und eines davon doppelt. Viel Geld und zwei schmucke Töchter.
Katharina gilt als Schreckschraube, Bianca als die Sahnehaube. Beide müssen aus dem Haus, will Baptista endlich seine Ruhe haben. Doch man kriegt die eine und ihr Erbe nur, wenn einer zuvor die andre nimmt.
Da keiner bereit ist für seinen Bro in diesen sauren Liebesapfel zu beißen, scheint die Lage hoffnungslos. Hoffnungslose Fälle hat es auf nem Rummel viele und keine kennt sich besser damit aus als Lucia, die Zuckerwatten-Witwe.
Wenn zwei Jungs nur das eine und die eine wollen, dann muss halt ein Dritter her, damit ein jeder kriegt, was er verdient.
„Kommen Sie näher! Kommen Sie ran! Denn Baptistas Katharina braucht einen Mann!“
Mit Petruchio gesellt sich der Prototyp eines Lebkuchenherzensbrechers zur illustren Kirmesrunde. Und ab geht die Lucie! Wetten werden geschlossen, Betten gemacht, Bärte rasiert, mit Bällchen gespielt und nicht zuletzt die Widerspenstige und noch so manch anderes gezähmt.
Schlag nach bei Shakespeare: Denn so ist es nunmal, „wenn Mann und Frau alleine sind, wie zahm der lahmste Knilch die gröbste Kratzbürst macht.“
In diesem Sommer darf ein Mann also noch ein Mann sein und sich völlig auf seinen Schiffsschaukelbremser-Charme verlassen.