Blick vom Rothenberg nach Rüdesheim

Weinwandern mit Wolfgang: Vom Rothenberg zur Heiligen Hildegard

Wer ein prächtiges Panorama sucht: Auf dem Gipfel des Geisenheimer Hausbergs, dem Rothenberg, kann er es finden.

Der Hügel mit 152,7 Metern Höhe trägt den Titel „Schönste Weinsicht Rheingau“. Wolfgang Blum lädt Weinwanderer Ende April dorthin ein.

Weinwanderung: Vom Rothenberg zur Heiligen Hildegard, Sonntag, 28. April,
Start: 11.30 Uhr, Geisenheim, Weinprobierstand am Rhein, Distanz: 11 Kilometer, Dauer: 5:00 Std., Ende: 16.30 Uhr, Weinprobierstand, 8 Euro (inkl. 1 Wein 0,1), Rucksackverpflegung, Anmeldung nicht erforderlich, Infos: Wolfgang Blum, 06722 / 750508, www.blum-wolfgang.de

Nach dem Start am Weinprobierstand steigt der Rheingauer Kultur- und Weinbotschafter Wolfgang Blum mit seinen Gästen zum Gipfelkreuz des Rothenbergs hinauf. Nach kurzer Weinrast schlendern die Wanderer nach Eibingen. Hier ragt seit 1904 die Abtei St. Hildegard aus dem Rebenmeer auf. Nach der inneren Einkehr geht es zur Drosselgasse nach Rüdesheim hinab. Auch sie ist Sinnbild – für Genuss und Frohsinn beim Wein. Anschließend gelangen die Wanderer am Rhein entlang zum Ausgangspunkt zurück.

Die Wanderung startet um 11.30 Uhr am Geisenheimer Weinprobierstand am Rheinufer. Die Rundtour dauert fünf Stunden. Wer mitgehen will, braucht Kondition für 11 Kilometer Wegstrecke sowie insgesamt 250 Höhenmeter im Aufstieg. Proviant und Getränke für unterwegs sind mitzubringen. Die Teilnahme kostet 8 Euro pro Person (inkl. 1 Wein 0,1l), Kinder (bis 16) sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Informationen unter: 06722 / 750508.