Schlangenbader Schlendertour: Waldbaden im Buchwaldgraben

Schlangenbad, das jahrhundertelang beliebter Aufenthaltsort von Kaisern, Königen und Konkubinen war, wird ringsum von Wald umschlossen. Der Ort eignet sich besonders gut zum Waldbaden, einer neuen Form der bewussten Erholung in der Natur.

Schlangenbader Wandertour, "Waldbaden im Buchwaldgraben", Wanderung mit Rheinsteig-Wegepate Wolfgang Blum, Sonntag, 31. März, Start: Tourist Information, Schlangenbad, 14.00 Uhr, Dauer: 3:25 Std., 6 Euro (ermäßigt 5), 06129 / 4850, www.staatsbad.schlangenbad.de

Der Rheingauer Gästebegleiter Wolfgang Blum lädt Wanderer am letzten Sonntag im März zu einer Wanderung zum Kneipp-Becken am Rheinsteig ein. Nach dem Start an der Touristinfo geht es kurz zum Dreiländereck, bevor die Teilnehmer im Wallufbachtal an Lochmühle und Marxmühle vorbei zur Klingermühle wandern. Hier beginnt ein kurzer Aufstieg an den Rand des Eltviller Ortsteils Rauenthal. Nun geht es kurz in den Großen Buchwaldgraben, bevor das Kneipp-Becken am Rheinsteig zur Rast einlädt. Danach folgt die Route dem früheren Eselspfad zurück nach Schlangenbad.

Start ist am Sonntag, 31. März, um 14 Uhr an der Tourist-Info in Schlangenbad (Rheingauer Straße 18). Die Wanderung dauert inklusive kurzer Pausen knapp dreieinhalb Stunden, sie endet gegen 17.30 am Ausgangspunkt. Wer mitgehen will, braucht Kondition für 8,3 Kilometer Wegstrecke sowie 190 Höhenmeter im Aufstieg. Proviant und Getränke für unterwegs sind mitzubringen. Die Teilnahme kostet 6 Euro pro Person, mit Kurkarte 5 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Informationen erteilt die Tourist Information (06129 / 4850).