"Es trug sich zu im Schlangenbade"

Augenzeugen berichten aus drei Jahrhunderten

Wie lebten und betrachteten vor hundert oder zweihundert Jahren die Schlangenbader und ihre Gäste den mondänen Kurort? Ausreichend adlige und prominente Augenzeugen hat es in den letzten 350 Jahren ja durchaus gegeben. Gästeführerin Sabine Bongartz durchstöberte die historischen Darstellungen von Schriftstellern, Filmregisseuren, Badeärzten und Journalisten, ja sogar Oscar-Preisträgern nach aussagekräftigen, unterhaltsamen und heute noch im Ort gut nachvollziehbaren Beschreibungen. Die Geographie des kleinen Kurorts hat sich bis heute kaum verändert, deshalb kann sich der Zuhörer während des neuen Erzählrundgangs auf ideelle Zeitreise im denkmalgeschützten Ambiente begeben und die historischen Figuren vor dem geistigen Auge wieder auferstehen lassen.

Die Führung dauert 1,5 bis 2 Stunden, Weglänge etwa 1,5 Kilometer. An den Haltepunkten stehen Bänke. Termin: 01. September um 10.00 Uhr. Treffpunkt Tourist- Information. Teilnahmegebühr: 6 €, 5 € mit Kurkarte.

Mehr Infos über Staatsbad Schlangenbad GmbH, Rheingauer Str. 18, 65388 Schlangenbad, Telefon 0049 6129 - 48 50, www.der-Ort-mit-Zeit.de, Mail: staatsbad(at)schlangenbad.de