gutenberg@eltville: Kunst-Installation von Ottmar Hörl

Open Air Kunstprojekt im Außengelände der Kurfürstlichen Burg: 155 multiple serielle Gutenberg-Skulpturen erinnern an den Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern.
Eintritt frei
Täglich geöffnet von 10.30 Uhr bis 19 Uhr

Ottmar Hörl präsentiert seine Kunst-Installation "gutenberg@eltville"

Der Todestag von Johannes Gutenberg, der sich 2018 zum 550. Mal jährt, ist für die Stadt Eltville Anlass, ihm eine Installation des international bekannten Konzeptkünstlers Ottmar Hörl mit 155 multiplen Gutenberg-Skulpturen zu widmen. Gutenberg hat die ganze Welt durch seine Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern revolutioniert - die Ausstellung legt den Fokus auf seine Heimat: Auf das alte "Kur-Mainz", in dem er geboren und gestorben ist, sowie auf Eltville am Rhein, wo er im Jahr 1465 die einzige Ehrung seines Lebens erhielt und während seiner Verbannung aus Mainz lebte. Das Kunstprojekt wird für fünf Wochen in den Außenanlagen der Kurfürstlichen Burg installiert und von einem vielseitigen Rahmenprogramm begleitet. Die Außenanlagen sind täglich geöffnet.
Während der Ausstellung können die Figuren käuflich erworben werden. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich.
Info Telefon 06123 9098-0, gutenberg@eltville.de