Schlangenbad heißt Wanderer willkommen.

  • Rheinsteigwanderer bei Schlangenbad

  • Siegfriedstatue im Schlossparkweiher

Schlangenbader Schlendertour: Wilhelmsfels und Siegfried

Schlangenbad war jahrhundertelang beliebter Aufenthaltsort von Kaisern, Königen und Konkubinen. Daran erinnert Rheinsteig-Wegepate Wolfgang Blum bei einer Wanderung zum Wilhelmsfels und dem Siegfiredsdenkmal im Schlosspark Georgenborn.

Schlangenbader Schlendertour, "Vom Wilhelmsfels zu Siegfrieds Denkmal", Rheinsteigwanderung mit Wegepate Wolfgang Blum, Samstag, 16. Juni, Tourist Information, Schlangenbad, 14.15 Uhr, Dauer: 3:45 Std., 6 Euro (ermäßigt 5), 06129 / 4850, www.staatsbad.schlangenbad.de

Blum begleitet die Wanderer aus dem Tal des warmen Baches hinauf zum Wilhelmsfelsen und Irenes Bänkli. Von dort schlendern die Teilnehmer durch den Köhlerwald abwärts zum Ortsteil Georgenborn, wo sich der russische Industrielle Baron von Krauskopf Ende des 19. Jahrhunderts ein Märchenschloss errichtete.

Auf dem Rückweg folgen die Wanderer ein kurzes Stück dem Rheinsteig der von Biebrich nach Schlangenbad herüberführt. Die Route ist auch für Sagenfans geeignet: Sie führt am Siegfrieddenkmal vorbei.

Start ist am Samstag, 16. Juni, um 14.15 Uhr an der Tourist-Info in Schlangenbad (Rheingauer Straße 18). Die Wanderung dauert inklusive Pausen knapp vier Stunden, sie endet gegen 18.00 Uhr am Ausgangspunkt. Wer mitgehen will, braucht Kondition für 9 Kilometer Wegstrecke sowie 250 Höhenmeter im Aufstieg. Proviant und Getränke für unterwegs sind mitzubringen. Die Teilnahme kostet 6 Euro pro Person, mit Kurkarte 5 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Informationen erteilt die Tourist Information (06129 / 4850).