Wein und Kultur aus dem Rheingauer Krug

14.01.2021

Dirk Würtz vom Weingut St Antony aus Nierstein
Dirk Würtz vom Weingut St Antony aus Nierstein

Rheingau. Mit Deutschlands bekanntesten Weinblogger und Weinjournalisten Dirk Würtz startet Josef Laufer vom Weinhaus „Zum Krug“ in Hattenheim am 23. Januar um 19 Uhr die neue Saison seiner digitalen Weinproben. Das neue Jahr bringt dabei auch ein neues Konzept: „Wein und Kultur“.

Neben den Weinen, einem Weinmacher, der Moderation vom Rheingauer Autoren HP Mayer und dem Gastgeber Josef Laufer bekommt die 19. Auflage einen weiteren Baustein. „Wir wollen nicht nur den Weinbau, sondern auch die Kultur fördern und laden zu jedem Abendschoppen einen Künstler, einen Kulturschaffenden ein“, freut sich Josef Laufer auf digitalen Zuwachs.

Am Samstag, dem 23. Januar, wird als Winzer Dirk Würtz vom rheinhessischen Weingut St. Antony zu Gast sein. Er ist eines der bekanntesten Gesichter der deutschen Weinszene und bringt nicht nur seine nach „Demeter“ zertifizierten Weine mit. Würtz gilt als Vordenker, hat jüngst in einem Beitrag beim Sommelier „Captain Cook“ seine Ansichten zur Zukunft der Weinbranche nach Corona mitgeteilt und überrascht regelmäßig mit innovativen Ideen beim Weinmachen und der Vermarktung. Als kulturellen Part haben sich die Macher des „Abendschoppens“ diesmal die Fastnacht ausgesucht. Würtz selbst ist aktives Mitglied in der Mainzer Fastnacht, als Gastredner wird der Rüdesheimer Karnevalspräsident und Bäcker Stefan Dries mit einem kleinen Vortrag dabei sein und musikalische Einlagen wird es auch in der neu konzipierten Veranstaltungsreihe geben.

Für die Teilnahme bestellt man die vergünstigten Probenweine direkt im Weingut. Daraufhin erhält man den Teilnahmelink für die gut zweistündige, kostenlose Internetshow und genießt Wein und Kultur ganz einfach auf dem eigenen Sofa. „Wir machen privates Free TV ohne Werbung“, freut sich Moderator HP Mayer über die bislang gute Resonanz. Im Jahr 2020 halfen Laufer und Mayer den Rheingauer Weingütern mit weit über 100.000 Euro Wein-Umsatz im Direktverkauf und über 5000 Teilnehmern an den Bildschirmen. Dabei habe sich gezeigt, dass die Weingenießer die technischen Möglichkeiten kreativ umsetzen, den Stream auf ihren Großbildfernseher übertragen und parallel zur Veranstaltung sich mit Freunden auch via Videotelefonie zum gemeinsamen Erlebnis in Corona-Zeiten kurzschließen.

Die Teilnehmerschar ist dabei keineswegs auf die Region beschränkt. Weinfreunde aus ganz Deutschland von Kiel bis München, aber auch aus Paris, Wien, Zürich, London oder sogar Südafrika waren schon dabei. Mayer sieht darin eine gute Überbrückung der aktuellen Beschränkungen, aber auch eine große Chance für die Zukunft: „Nicht jeder kann zu einer Verkostung ins Weingut kommen. Digitale Proben kennen keine Grenzen und dabei lernt man nicht nur den Wein und den Winzer kennen, sondern erfährt rund um den Weinbau mehr als bei jeder analogen Veranstaltung. Und wer an diesem Abend keine Zeit hat, findet die Aufzeichnung der Sendung auf Youtube.“ Josef Laufer sieht einen weiteren, großen Vorteil: „Wer kennt das nicht: ein im Urlaub oder in einem Weingut gut schmeckender Wein, mundet zuhause plötzlich nicht mehr. Beim digitalen Abendschoppen probieren unsere Gäste gleich in den eigenen vier Wänden“.

Beim 19. Abendschoppen am 23. Januar werden ein Rosé, ein Weißburgunder, drei Rieslinge und ein seltener Blaufränkisch aus dem VDP.Weingut St. Antony aus Nierstein ausgeschenkt. Alle Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Restaurants unter www.zum-krug-rheingau.de.

Ein Bericht von HP Mayer vom 14.01.2021.

https://www.zum-krug-rheingau.de/veranstaltungen.php

465

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Rheinsteigmord
  • Tödliche Tropfen
  • Rheingrund
  • Der Wein-Graf
  • Rheingau-Höllen

Übersicht über alle Bücher