Den Rheingau mit dem Wohnmobil erkunden

24.07.2019

Es gibt viele Arten, den Rheingau zu erkunden. Wer in seinem Urlaub mobil sein möchte, für den ist das Reisen mit dem Wohnmobil ideal. Auf diese Weise lässt sich der Rhein auf beiden Flussseiten befahren und nach Wunsch verschiedene Zwischenstopps zum Übernachten einlegen.

Zwischen den Burgen und Weingütern befindet sich eine erstaunliche und malerische Landschaft, die in Deutschland einmalig ist. Dazu kommt noch das milde Klima der dortigen Weinanbaugebiete, Besucher können sich über viel Wärme und Sonne freuen. Sogar Feigen und viele andere mediterrane Pflanzen können in dieser Gegend gut gedeihen. Der Rheingau ist ein Paradies für Liebhaber von süffigen Weinen, aber auch kulturinteressierte Urlauber kommen dort auf ihre Kosten. Die eindrucksvolle Kulturlandschaft ist nicht nur von Burgen geprägt, auch Kirchen, Klöster und Schlösser aus diversen Epochen laden zum Besuch ein. Dazu ist die Küche des Rheingaus für ihre kulinarischen Köstlichkeiten bekannt, sodass zu leckeren Weinen auch regionale Gerichte genossen werden können.

Mit dem Wohnmobil im Rheingau campen

Als Übernachtungsmöglichkeit ist das Camping mit dem Wohnmobil im Rheingau eine willkommene Alternative zu Unterkünften in Hotels und Pensionen. Auf diese Weise lässt sich der Urlaub viel freier und spontaner gestalten. Vor allem in der Hochsaison gibt es dabei keine Probleme mit Reservierungen und ausgebuchten Unterkünften. Zur Auswahl stehen gut ausgestattete Campingplätze direkt am Rheinufer, welche sich inmitten einer idyllischen Hügellandschaft befinden. Auf diese Weise lässt sich auch der Campingurlaub auf einem hohen Niveau gestalten. Die klimatischen Bedingungen der Region unterstützen nicht nur den Weinanbau, sondern ermöglichen auch das Übernachten im Wohnmobil vom Frühlingsbeginn bis zum Herbstende. Wer kein eigenes Wohnmobil besitzt, der kann sich ein geeignetes Gefährt mit TUI Camper www.tuicamper.com/reiseziele/europa/deutschland/frankfurt/ für die Dauer des Urlaubs anmieten. Von Frankfurt aus geht es über die A66, vorbei an der der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden und dann am Rhein entlang Richtung Rüdesheim . Auf diese Weise lassen sich auch neue und luxuriös ausgestattete Modelle anmieten, um in den Genuss von unvergesslichen Ferien zu kommen.

Die Sehenswürdigkeiten im Rheingau mobil erkunden

Entlang des Rheins liegen viele Orte, die für ihre gut erhaltenen Altstädte berühmt sind. Dazu gehören unter anderem Bacharach, Bingen und Eltville. Dort lohnt sich ein Aufenthalt, um die historischen Bauwerke und Parkanlagen bei einem Spaziergang zu bewundern. Wer gerne wandert, der kann das Wohnmobil zwischendurch für einige Tage in der Nähe von Wanderwegen stehen lassen. Anschließend lässt sich die Gegend zu Fuß erkunden und ein atemberaubendes Panorama von den umliegenden Bergen aus bestaunen. Auf den Wanderrouten www.rheingau.de/wanderwege lassen sich schnell stolze Höhen erklimmen, um den Rhein und die Täler der Umgebung von einer anderen Perspektive aus zu entdecken.

Einen Besuch Wert ist auch das Kloster Eberbach www.rheingau.de/sehenswertes/kloester/kloster-eberbach, welches bereits im 12. Jahrhundert als Zisterzienserkloster gegründet wurde. Das Kloster gehört bis in die heutige Zeit hinein zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern in Deutschland, deren Innenräume noch beeindruckend gut erhalten sind. Schon seit Urzeiten bauten die Mönche im Kloster Eberbach Wein an, überwiegend den beliebten Riesling. In der romanischen Basilika finden jedes Jahr Konzerte im Rahmen des Rheingau Musik Festivals statt. Diese Veranstaltung lässt sich hervorragend mit dem Urlaub im Wohnmobil koordinieren.

Kloster Eberbach
Kloster Eberbach

Ein Bericht von T.K. vom 24.07.2019.

3

zurück zur Übersicht

 

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Weinkompass Rheingau
  • Genießen unter freiem Himmel
  • Der literarische Rheingau
  • Wiesbaden - Rhein-Taunus - Rheingau
  • Rheinsteig

Übersicht über alle Bücher