Alle Artikel

Karte

Schloss Johannisberger

Die Weinlage Schloss Johannisberger

Die erste Aufzeichnung 1143 als „monte sancti Johannis“ geht auf die benediktinische Abtei auf der Anhöhe zu Ehren Johannes dem Täufer zurück, die hier einst stand. Heute ist die Weinbau-Domäne Schloss Johannisberg alleiniger Besitzer der gleichnamigen Lage, durch die der 50. Breitengrad verläuft. Seit 1720 ist der Johannisberg ausschließlich mit Rieslingreben bestockt. Damit gilt er weltweit als erster geschlossener Weinberg, der mit dieser edlen Rebsorte bebaut ist. Von Norden her wird der exponiert auf einem vorgelagerten Taunusquarzitfelsen liegende Weinberg vom angrenzenden Taunus mit seinen Wäldern gegen Kälte und Wind geschützt. Zum Rhein hin nach Süden ausgerichtet bekommt der Hang rund 1.700 Sonnenstunden im Jahr ab. Der Boden besteht aus ebenfalls wärmespeichernden Taunusquarzit mit Auflagen von mittel- bis tiefgründigen Löss-Lehmen, die auch für ausreichende Wasserversorgung der Reben garantieren. Entsprechend erstklassige Weine mit feinen, eleganten Fruchtaromen und harmonischer Säure werden hier geerntet.

Weine aus dieser Lage

Werbung