Alle Artikel

Karte

Rüdesheimer Klosterlay

Rüdesheimer Klosterlay

Ein Schieferfels, der früher auch Lay genannt wurde, hat der Weinlage am ehemaligen von der Heiligen Hildegard gegründeten und 1824 säkularisierten Benediktinerinnenkloster, der heutigen Pfarrkirche von Eibingen, wohl den Namen gegeben. An manchen Stellen findet man hier noch mittel- bis tiefgründiges Taunusquarzit, überwiegend bestehen die Böden aber aus tiefgründigen, kalkhaltigen Lössböden. Die Nähe zum Ortsteil Eibingen bietet den Reben guten Schutz und ein ausgeglichenes Kleinklima.

Weinlagen in Rüdesheim

    Werbung