Alle Artikel

Karte

Lorcher Krone

Lorcher Krone

1339, 1449 und 1458 wird diese Weinlage als „an den cronen" urkundlich erwähnt. Man vermutet, dass sich ihr Namen von einem alten Hausnamen in Lorch abgeleitet hat, er könnte sich aber auch auf einer überragenden Baumkrone begründen. Der Hang dieser Weinlage weist mit einer Steigung von bis zu 50 Prozent nach Südwesten und ist sehr sonnenreich. Zudem schirmt der über den hoch gelegenen Weinbergen ansteigende Wald des Rheingaugebirges die Rebenauch vor Kaltluft ab und der darunter gelegene Rhein sorgt für ein wärmendes und ausgeglichenes Kleinklima. Im Boden finden sich Hunsrückschiefer und Taunusquarzit, Garanten für ausgewogene Säure.

Weinlagen in Lorch

Weine aus dieser Lage

Werbung