Alle Artikel

Karte

Hochheimer Domdechaney

Hochheimer Domdechaney

Die Domdechanten aus der benachbarten Bischofsstadt Mainz hatten hier, im so genannten „Schlösschen“ direkt neben der Kirche, eine Sommerresidenz und schon im 18. Jahrhundert ist erwähnt, dass die Domdechanten in heißen Sommermonaten Wasser aus dem Main in ihren Weinberg an der Residenz fahren ließen, der auch zum Eigentum des Mainzer Domkapitels gehörte. Die nach diesen Herren benannte Weinlage Domdechaney ist nämlich ganz nach Süden ausgerichtet und liegt heute noch zu Füßen der Hochheimer Kirche St. Peter und Paul. Die Domdechaney ist als Spitzenlage bekannt, denn trotz der hohen Sonneneinwirkung sorgen schwere, kalkhaltige Böden auch in heißen Jahren für gute Wasser- und Nährstoffversorgung bis in den Herbst hinein und garantieren so eine hohe Reife.

Weinlagen in Hochheim

    Werbung