Alle Artikel

Karte

Erbacher Siegelsberg

Erbacher Siegelsberg

Der Name „Siegelsberg“ soll durch eine Urkunde, also mit „Brief und Siegel“, entstanden sein. Der Südhang mit einer Neigung von 16 Prozent auf einer Höhe von 100 m über NN besticht vor allem durch seine windgeschützte Lage und die optimale Sonneneinstrahlung. Das führt die Reben im Siegelsberg zu einer sehr frühen Blüte und Reife. Der Boden bietet Tonschichten mit tiefgründiger Lösslehmauflage, der kräftige und feinfruchtige Weine mit reifer Säure hervorbringt, die auch gut zu lagern sind.

Weinlagen in Erbach

    Werbung