Alle Artikel

Karte

Kiedricher Waldwanderweg

Waldweg

Der Kiedricher Waldwanderweg führt rund 18 km von den kulturellen Sehenswürdigkeiten des gotischen Weindorfes durch die berühmten Weinberge in den nahen Wald und ist in ganzer Länge eine sehr umfangreiche Tour. Vom Marktplatz aus geht es über die Markt- und  Oberstraße zum Bingerpfortenweg und hier aufwärts zum Ortsausgang. Am ehemaligen Forsthaus Honigberg  führt die Tour Nr. 9 durch die Einfahrt vor dem Gebäude entlang auf einen Feldweg. Am Rand der Weinberge zweigt der Weg zunächst rechts ab, führt dann nach links und auf dem Hauptweg weiter zu einem Wasserbehälter. Hier geht man links, die Strecke lange geradeaus durch den Wald. Man überquert den Rheinsteig, danach geht es an der „Förster Rau-Eiche“ weiter geradeaus bis zur Abzweigung an der „Förster Müller-Eiche“, wo auch eine  Schutzhütte steht. Dem Hauptweg nach links folgend, gelangt man zu einer T-Kreuzung, hier geht es nach links, um schon kurz danach scharf nach rechts abzuzweigen. Unterhalb des „Erbacher Kopfes“ führt der Weg mit dem Rheinhöhenweg weiter leicht bergauf bis zum Scheitelpunkt im Höhenprofil, dann verläuft die Strecke sanft bergab. An einer Weggabelung hält man sich links und kommt zum Wanderparkplatz Bittereiche. Hier sieht man auch Reste steinzeitlicher Hügelgräber. Man überquert die Landstraße und geht dann immer weiter auf dem Rheinhöhenweg geradeaus bis zur Schutzhütte „Grüne Bank“. Hier verlässt der Kiedricher Waldwanderweg den Rheinhöhenweg und führt nach rechts weiter. An der nächsten Gabelung geht es geradeaus, dann schräg links und an einer kleinen Schutzhütte vorbei in einem engen Bogen zur Waldgaststätte Rausch. Dort trifft man am Parkplatz wieder auf dem Weg Nr. 9 auf den Rheinsteig, dem folgt man über einen Pfad rechts der Asphaltstraße ein kurzes Stück bergauf bis zu einem Aussichtspunkt mit Rastplatz  am Rande der Weinberge. Weiter auf dem Wanderweg Nr. 9 bleibend geht es vom diesem Aussichtspunkt schräg links zwischen Weidezäunen entlang, dann in einem Hohlweg nach links steil bergab durch die Weinberge zum Aussichtspunkt am Heiligenstock. Weiter führt die Tour auf einem Wirtschaftsweg zum Kiedricher Ortsrand und hier geht es an der ersten Gabelung rechts über den kopfsteingepflasterten „Mühlberg“ wieder zurück zur Basilika St. Valentin und zum Marktplatz.

Werbung

  • Intersport Kiegele, Geisenheim, Eltville, Nastätten, Bad Schwalbach, Mainz, Rüsselsheim
  • Rheingau Tours - Marion Schönherr
  • Rad- und Wanderkarte Rheingau Die Rad- und Wanderkarte ist in vielen Buchhandlungen im Rheingau erhältlich.
    online bestellen

Service & Media