Alle Artikel

Karte

Aussichtstempel am Niederwald

Der Aussichtstempel am Niederwald

Zu den romantischsten Wanderwegen des Rheingaus gehören ohne Zweifel die gut ausgeschilderten und mit historischen Erläuterungen versehenen Rundwanderwege im Niederwald. Graf Karl Maximilian von Ostein gestaltete 1774 nach Vorbildern damaliger Parkanlagen den Niederwald zu einem romantischen Landschaftspark mit englischem Charakter. Die Rundwanderung beginnt nach der Fahrt mit der Seilbahn von Rüdesheim zum Niederwalddenkmal nahe der Bergstation an der 1790 von Graf von Ostein errichteten Aussichtsplattform Goethe-Tempel, der im November 1944 bei einem Bombenangriff völlig zerstört und vom Förderverein des Landschaftsparks Niederwald wieder aufgebaut wurde. Die Romantiker nannten ihn „Monopteros", seine Rotunde ruhte auf acht römischen Säulen aus rotem Sandstein, heute sind die Säulen weiß. In ihm stand am 3. September 1814 Johann Wolfgang von Goethe, der von der überaus prächtigen Schönheit des Rheingaus ergriffen war.

Werbung

  • Intersport Kiegele, Geisenheim, Eltville, Nastätten, Bad Schwalbach, Mainz, Rüsselsheim
  • Rheingau Tours - Marion Schönherr
  • Rad- und Wanderkarte Rheingau Die Rad- und Wanderkarte ist in vielen Buchhandlungen im Rheingau erhältlich.
    online bestellen

Service & Media